DTM - DTM-Fahrer besuchen 44. Ball des Sports

Der Meister sagt Hallo

Beim 'Sprung nach Sotschi' anlässlich des 44. 'Ball des Sports´ in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden war auch die DTM mit dabei.

Motorsport-Magazin.com - Die Vorfahrt von fünf DTM-Piloten in den offiziellen Safety-Cars von Audi, BMW und Mercedes-Benz und der traditionelle Ausklang des Gala-Abends im 'DTM Race Club´ bildeten den Rahmen für die traditionelle Benefiz-Veranstaltung der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Nach dem Gruß an die deutsche Olympiamannschaft mit einer Live-Schalte nach Sotschi erlebten 1.800 geladene Gäste aus Sport, Wirtschaft, Politik sowie aus Funk und Fernsehen ein spektakuläres Show- und Sportprogramm mit Sprüngen in allen Variationen. Für das musikalische Highlight um Mitternacht sorgte die Band PUR. Bereits zum achten Mal hat die populärste internationale Tourenwagenserie die Benefiz-Veranstaltung der Deutschen Sporthilfe unterstützt.

DTM-Champion Mike Rockenfeller (Audi) war der Einladung zum Ball ebenso gefolgt wie die BMW-Piloten Augusto Farfus und Timo Glock sowie die Mercedes-Benz-Werksfahrer Christian Vietoris und Pascal Wehrlein. Gemeinsam mit Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich, BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt und Wolfgang Schattling, Leiter DTM-Management bei Mercedes-Benz, verfolgten sie das Programm im Ballsaal.

Es stand auch eine Runde im Fahrsimulator auf dem Programm - Foto: DTM

Spitzensportler wie der frühere Europameister Christian Reif und Paralympics-Sieger Heinrich Popow (beide Weitsprung) zeigten den Ballgästen, an ihrer Spitze Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier die Faszination von Sprüngen. Zudem schwebte eine Skispringerin spektakulär in den Ballsaal.

Inspiriert von so viel Action versuchten sich die DTM-Piloten nach dem offiziellen Teil der Benefiz-Veranstaltung an den zahlreichen Aktivstationen in den Rhein-Main-Hallen, besonders beim Baseball, beim Handball gegen "Hexer" Andreas Thiel und beim Basketball mit dem früheren Europameister Hansi Gnad, fanden aber wie zahlreiche Ballgäste vor allem Spaß an den Race Simulatoren des DTM-Spiels DTM Experience, die direkt vor dem Eingang zum 'DTM Race Club' zu schnellen Runden einluden.

Nach der Mitternachtsshow von PUR übernahm die DTM schließlich das musikalische Kommando. Im Race Club bei der offiziellen After-Show-Party tanzten die Gäste zu den Klängen der Band 'New City Beats´ bis in die frühen Morgenstunden.

Auch während des Umbaus der Rhein-Main-Hallen in den kommenden drei Jahren wird der 'Ball des Sports' in Wiesbaden zu Gast sein. Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich (SPD) gab bekannt, dass mit der Deutschen Sporthilfe ein neuer Vertrag über zehn Jahre abgeschlossen wurde.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x