DTM - Bathurst & Gelsenkirchen: DTM-Stars geben Gas

Top-Ten in Down Under

Vorbereitung aufs Finale? Die DTM-Piloten von BMW und Audi verschlug es am Wochenende schon einmal in die Renncockpits.
von

Motorsport-Magazin.com - Eine Woche vor dem DTM-Finale in Hockenheim haben die DTM-Stars von Audi und BMW bereits Vollgas gegeben. Während Mattias Ekström zusammen mit Andy Priaulx beim 1000-Kilometer-Rennen der australischen V8 Supercar-Serie in Bathurst an den Start ging, ließen es Timo Scheider und Timo Glock bei der großen TV Total Stock Car Crash Challenge von Entertainer Stefan Raab krachen.

Für Mattias Ekström und Andy Priaulx, die für Triple Eight Race Engineering unterwegs waren, endete das sechstündige Rennen in Down Under mit dem zehnten Rang. Vor allem Ekström, der zum ersten Mal bei den V8 Supercars startete, zeigte sich anschließend zufrieden. Am Montag geht für den Schweden zurück nach Deutschland, wo am kommenden Wochenende der letzten Saisonlauf der DTM auf dem Programm steht. BMW-Pilot Andy Priaulx griff 2010 schon einmal in Australien ins Lenkrad.

Auch beim Stock-Car in Gelsenkirchen reichte es für die DTM-Piloten nicht zum Sieg. Sowohl Glock als auch Scheider kämpften mit Problemen an ihren Schrottautos. Dennoch gelang den beiden Profirennfahrern der Sprung auf das Podest. "Mit P3 kann ich unter all diesen Umständen wirklich happy sein", freute sich Scheider. Timo Glock wurde in seiner Klasse sogar Zweiter. "Schade, ich hatte leider die Antriebswelle abgerissen", erklärte der BMW-Pilot. "Aber wenigstens noch P2."


Weitere Inhalte:

Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x