DTM - Spielberg-Test: Regen als Spielverderber

Rundenzeiten ohne Aussage

Hersteller testeten drei Tage lang in Spielberg. Nasser DTM-Test für Lucas di Grassi und Nico Müller.

Motorsport-Magazin.com - Audi, BMW und Mercedes bereiteten sich auf dem Red Bull Ring in Spielberg mit einem dreitägigen Test auf den kommenden DTM-Lauf in Oschersleben und dem damit beginnenden Endspurt in der Meisterschaft vor. An allen drei Tagen behinderten Regenschauer das Testprogramm der drei Hersteller, sodass die Ergebnisse und Rundenzeiten mit Vorsicht zu genießen waren.

"Testwoche auf dem Red Bull Ring beendet. Das Wetter zeigte sich von seiner wechselhaften Seite. Mal war es trocken, mal nass", twitterte Mattias Ekström am Freitag. Der Schwede testete gemeinsam mit Markenkollege und Tabellenführer Mike Rockenfeller sowie den Neulingen Lucas di Grassi und Nico Müller für Audi. Letztere fügten sich schnell in das Team ein und lieferten den Technikern interessante Eindrücke und Aussagen zum Audi RS 5 DTM. Insgesamt legten die vier Audi-Piloten rund 2.700 Testkilometer zurück.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x