DTM - Albuquerque nach Bestzeit happy

Ruhig bleiben & Qualifying abwarten

Filipe Albuquerque schnappte sich im Freien Training auf dem Nürburgring die Bestzeit. Das Training war für den Audi-Piloten aber nie das Problem.
von

Motorsport-Magazin.com - Erfolgreicher Auftakt für Filipe Albuquerque und das Audi Sport Team Rosberg beim siebten DTM-Lauf auf dem Nürburgring. Im 90-minütigen Training am Samstagmorgen umrundete der Portugiese den Traditionskurs in der Eifel am schnellsten und schnappte sich damit die erste Bestzeit des Tages. "Schnellster zu sein, ist immer ein gutes Zeichen", freute sich der Audi-Pilot anschließend.

Wir müssen ruhig bleiben und abwarten, wie es im Qualifying läuft.
Filipe Albuquerque

Dennoch wollte er der Bestzeit noch nicht viel Aussagekraft geben. "Aber das Freie Training war in diesem Jahr noch nie mein Problem", weiß Albuquerque. "Da war ich eigentlich regelmäßig vorn dabei. Wir müssen ruhig bleiben und abwarten, wie es im Qualifying läuft. Es wird wie immer für alle ganz eng werden."

Arno Zensen, Teamchef beim Audi Sport Team Rosberg, zeigte sich nach dem erfolgreichen Training in der Eifel zufrieden. "Ich freue mich über die Bestzeit von Filipe [Albuquerque], zumal der Nürburgring auch für mich ein Heimrennen ist: Ich bin ganz in der Nähe der Strecke geboren", grinste Zensen am Vormittag. "Nachdem es in der ersten Saisonhälfte für uns nicht so gut lief, wollen wir in den letzten vier Rennen voll attackieren. Ich hoffe, wir können diese Leistung im Qualifying wiederholen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x