DTM - Training: Albuquerque holt Bestzeit

Audi gibt den Ton an

Filipe Albuquerque schnappte sich im Freien Training auf dem Nürburgring die Bestzeit. Mike Rockenfeller auf Rang zwei, Marco Wittmann belegt den dritten Platz.
von

Motorsport-Magazin.com - Audi hat im Freien Training am Samstagmorgen auf dem Nürburgring den Ton angegeben. In der 90-minütigen Session drehte Filipe Albuquerque in 1:23.491 Minuten die schnellste Runde des Vormittags. Hinter dem Portugiesen ordnete sich mit Mike Rockenfeller ein weiterer Audi-Pilot und der aktuell Gesamtführende ein. Der Phoenix-Piloten fehlten lediglich drei Tausendstelsekunden auf die Bestzeit. Rang drei belegte BMW-Fahrer Marco Wittmann.

Mit Adrien Tambay, Miguel Molina, Timo Scheider, Edoardo Mortara und Mattias Ekström komplettierten fünf Audi-Piloten die Top-Acht. Bester Mercedes-Pilot war Christian Vietoris. Der Gerolsteiner belegte den elften Rang. Bruno Spengler, Zweitplatzierter in der Gesamtwertung, positionierte sich auf Platz neun.

Bei Timo Scheider gab es bereits vor dem Beginn des Trainings die ersten Probleme, als plötzlich der Feuerlöscher im Audi des Deutschen aktiviert wurde. Nach einer großen Putzaktion des Teams konnte Scheider das Training aber rechtzeitig aufnehmen. Und auch Markenkollege Mattias Ekström geriet zwischenzeitlich in Schwierigkeiten, als er eingangs der Start-Ziel-Geraden von der Strecke kreiselte. Glücklicherweise schlug der Schwede nirgends an und konnte die Fahrt anschließend fortsetzen.

Um 14:40 Uhr starten die Piloten auf dem Nürburgring ins Qualifying. Dann entscheidet sich, wer beim siebten Saisonlauf in der Eifel auf der Pole-Position stehen wird.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x