DTM - Interview - Andy Priaulx

Ich liebe Stadtkurse einfach

Im Interview spricht der BMW-Werksfahrer über seine Eindrücke aus der russischen Metropole und gibt einen Ausblick auf die DTM-Premiere auf dem Moskau Raceway.

Motorsport-Magazin.com - Andy, wie hat Ihnen der erste Auftritt in Moskau gefallen?
Andy Priaulx: Ich bin absolut begeistert, das war ein beeindruckendes Event. Die Fans haben uns einen tollen Empfang bereitet. Mitten in der Stadt vor einer Kulisse wie dem Kreml zu fahren, ist ein einmaliges Erlebnis. Ich mag es sehr, neue Orte zu entdecken und dabei mitzuhelfen, den Zuschauern die Faszination der DTM näher zu bringen. Das hat hier sehr gut funktioniert. Wir haben ihnen eine gute Show geboten.

Sie sind ohnehin ein Fan von Stadtkursen, wie man auch in Nürnberg gesehen hat...
Andy Priaulx: Ja, ich liebe Stadtkurse einfach. Auf dem Norisring habe ich mich richtig wohlgefühlt und war das gesamte Wochenende konstant schnell unterwegs. Das gibt mir eine Menge Selbstvertrauen für die zweite Saisonhälfte. In Moskau mit dabei zu sein, war eine schöne Abwechslung. Als Fahrer genießt man jeden Kilometer im BMW M3 DTM. Und wenn es dann noch vor einer solch tollen Kulisse ist, dann macht das doppelt Spaß.

Was haben Sie sich für das Rennen Anfang August vorgenommen?
Andy Priaulx: Moskau habe ich schon ein bisschen kennengelernt, aber die Rennstrecke wird für uns alle Neuland sein. Jeder fängt bei null an. Deshalb wird es spannend zu sehen, wie sich das Kräfteverhältnis auf dem Moskau Raceway darstellen wird. Ich will natürlich den Schwung vom Norisring mit nach Russland nehmen und wieder vorne mitmischen. Es wird ganz sicher ein aufregendes Wochenende. Sowohl für die russischen Fans als auch für uns.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x