DTM - Audi: Molina darf 2013 noch einmal ran

Frey vom DTM-Boliden in den Sportwagen

Audi hat seinen Fahrerkader für die kommende DTM-Saison komplettiert: Miguel Molina darf bleiben, Rahel Frey wechselt zu den Sportwagen.

Motorsport-Magazin.com - Audi startet mit einem Mix aus erfahrenen Piloten und ehrgeizigen Youngstern in die DTM-Saison 2013. Einzige Änderung im Vergleich zur Vorjahresmannschaft: Rahel Frey wechselt innerhalb Audi in den GT-Sport, das freie Cockpit besetzt Neuzugang Jamie Green.

"Ich bin davon überzeugt, dass wir 2013 mit einem extrem starken Kader an den Start gehen - vielleicht sogar mit dem stärksten, seit Audi in der DTM ist", sagt Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. Während Rahel Frey die DTM verlässt und ihre Karriere mit Audi im GT-Sport fortsetzt, wird Miguel Molina mit Audi in sein viertes DTM-Jahr gehen.

Ich bin davon überzeugt, dass wir 2013 mit einem extrem starken Kader an den Start gehen - vielleicht sogar mit dem stärksten, seit Audi in der DTM ist.
Wolfgang Ullrich

Ab der neuen Saison gibt es in der DTM neue Regeln: Mit der Verkürzung des Rennwochenendes auf zwei Tage haben die Piloten künftig weniger Zeit, sich auf Qualifying und Rennen vorzubereiten. "Es wird darauf ankommen, in kürzester Zeit die perfekte Abstimmung zu finden. Da ist Erfahrung Gold wert", sagt Ullrich. "Wir haben uns deshalb entschlossen, auf die Integration eines DTM-Rookies zu verzichten und mit unserer bewährten Mannschaft zu starten. Bei Rahel möchte ich mich herzlich für ihre starken Leistungen und ihr Engagement in der DTM bedanken. Mit ihrem Auftreten war sie eine Bereicherung für die DTM und wird dies auf jeden Fall auch bei ihren künftigen Einsätzen für Audi sein."

Der Audi-Kader hat ein Durchschnittsalter von 28 Jahren. Als "alte Hasen" führen die zweimaligen DTM-Champions Mattias Ekström und Timo Scheider die Mannschaft um Neuzugang Jamie Green an. Youngster sind mit 21 und 23 Jahren Adrien Tambay und Miguel Molina. Mike Rockenfeller, Filipe Albuquerque sowie Edoardo Mortara komplettieren das Team.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x