DTM - Interview - Alex Zanardi

Sensationeller Tag

Alex Zanardi stattete dem DTM-Finale in Hockenheim einen Besuch ab und freute sich mit BMW über den Titelgewinn.

Motorsport-Magazin.com - Alessandro, wie hat Ihnen Ihr Ausflug in die DTM gefallen?
Alessandro Zanardi: "Es war wirklich ein sensationeller Tag. Ich habe in meiner Karriere schon viel erlebt. Aber vor den vielen Tausend Fans im Motodrom zu fahren und meine Medaillen präsentieren zu können, war ein ganz spezieller Moment. Und dass BMW Motorsport und Bruno Spengler dann auch noch alle Titel gewonnen haben, ist einfach unglaublich."

Sie haben dort viele alte Bekannte getroffen…
Zanardi: "Ja, und das hat viel Spaß gemacht. Natürlich kannte ich Andy Priaulx und Augusto Farfus noch aus unserer gemeinsamen Zeit in der FIA WTCC. Aber ich habe natürlich auch die anderen Fahrer kennengelernt. Mit Bruno Spengler saß ich beim Frühstück zusammen. ‚Heute ist dein Tag‘ habe ich zu ihm gesagt. Und genau so kam es dann auch."

Wie sehen Ihre weiteren Pläne aus?
Zanardi: "Die Antwort auf die Frage, ob ich einmal selbst im BMW M3 DTM sitzen möchte, kann sich wohl jeder selbst beantworten. Ich bin BMW sehr dankbar, dass sie sich mit der Möglichkeit einer Testfahrt beschäftigen. Auf dem Weg dorthin gilt es, einige technische Hürden zu überwinden, schließlich sind die DTM-Autos sehr komplexe Fahrzeuge. Aber damit beschäftigen wir uns zu einem späteren Zeitpunkt. Heute soll die gesamte Mannschaft erst einmal feiern. Das war eine sensationelle Leistung."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x