DTM - Tomczyk: Nichts sagen - feiern!

Die 1 wieder auf dem Auto haben

Auch wenn Martin Tomczyk die Startnummer 1 lieber an einen Markenkollegen abtritt als an einen Konkurrenten, will er sie bald wieder haben.
von

Motorsport-Magazin.com - Martin Tomczyk überquerte beim Saisonabschluss in Hockenheim nur als 14. mit einer Runde Rückstand die Ziellinie. Zu seinem eigenen Rennen wollte sich der Rosenheimer deshalb gar nicht erst äußern. "Bei mir gibt's nichts zu sagen. Ich freue mich für Bruno, die Meisterschaft für BMW ist sensationell!", meinte er gegenüber Motorsport-Magazin.com. "Ich weiß, wie es sich anfühlt und ich bin froh, dass ich die 1 nur auf einen anderen BMW bringen muss - zu Brunos Auto nächstes Jahr. Es macht wahnsinnig Spaß, mit so einem Team zusammenzuarbeiten - mehr gibt's heute nicht zu sagen, nur noch zum Feiern!"

Ich weiß, wie es sich anfühlt und ich bin froh, dass ich die 1 nur auf einen anderen BMW bringen muss - zu Brunos Auto nächstes Jahr.
Martin Tomczyk

Tomczyk betonte, dass BMW nicht nur Fahrer-, Team- und Herstellertitel gewann, sondern Augusto Farfus auch die (inoffizielle) Rookie-Wertung für sich entschied. "Insofern haben wir alles abgeräumt, was es abzuräumen gab. Das hat, glaube ich, noch kein Hersteller im ersten Jahr geschafft. Deswegen war es sensationell." In der kommenden Saison soll es dann auch für Tomczyk selbst besser laufen, der nach dem Titelgewinn im vergangenen Jahr nun mit Rang acht in der Meisterschaft vorliebnehmen musste. Vier Ausfälle waren allerdings auch hartes Brot für den ehemaligen Audianer. 2013 will er wieder an glorreiche Zeiten anknüpfen. "Die 1 hat sich auf dem Auto gut angefühlt, deshalb will ich sie auch wieder auf dem Auto haben", erklärte Tomczyk.


Weitere Inhalte:

Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x