DTM - Farfus blickt optimistisch in Richtung Samstag

Letzte Fragezeichen bleiben

Augusto Farfus kam heute gut zurecht, will bis zu einem endgültigen Urteil aber noch einen Tag abwarten.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach seinem Sieg in Valencia hofft Augusto Farfus, auch in Hockenheim wieder erfolgreich zu sein. Die letzten Rennen hätten gezeigt, dass BMW bereits sehr konkurrenzfähig ist. "Der Sieg hilft dem ganzen Team, noch selbstbewusster zu werden. Wir sind auf dem richtigen Weg", sagt Farfus im Gespräch mit Motorsport-Magazin.com.

Im heutigen Freitagstraining landete der Brasilianer auf dem fünften Platz. "Heute war es aber sehr einfach, schnell oder langsam auszusehen. Wir müssen morgen Abend abwarten, erst dann wissen wir, wo wir wirklich stehen", berichtet der BMW-Pilot. Ziel sei es, die Saison einfach mit einem guten Ergebnis zu beenden. "Ob das ein erster, zweiter oder zehnter Platz ist, kann ich jetzt aber noch nicht sagen", so Farfus weiter.

Wir müssen abwarten, was Audi und Mercedes machen - Audi sah heute nämlich auch sehr stark aus.
Augusto Farfus

Wichtig sei vor allem ein gutes Ergebnis im Qualifying. "Es ist aber schwer zu sagen, was für uns möglich ist. Die letzten Rennen haben gezeigt, dass wir vorne mitfahren können. Wir müssen abwarten, was Audi und Mercedes machen - Audi sah heute nämlich auch sehr stark aus."

Aus dem Ingolstädter Lager vermeldete der zweifache Champion Timo Scheider, dass im Training alles nach Plan gelaufen sei. "Ich bin Longruns gefahren, das war sehr gut. Was die anderen, die Shortruns gefahren sind, für ein Programm hatten, das weiß ich nicht", so der Elfte des heutigen Tages. Für die Audianer geht es in Hockenheim noch um die Kontrukteurs-Wertung: "Wir hatten nicht immer das stärkste Auto, aber das zeigt, wie gut es um die fahrerische Qualität steht. Wir haben eine Chance auf den Titel, das ist das Ziel für Audi, mich und meine Teamkollegen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x