DTM - Mampaey: Für ein weiteres Highlight sorgen

Perfektes Finale für eine großartige Saison?

Das BMW Team RBM hofft, beim Saisonabschluss in Hockenheim einen weiteren Glanzpunkt setzen zu können. Augusto Farfus freut sich vor allem auf die Fans.
von

Motorsport-Magazin.com - Augusto Farfus, der in Valencia vor knapp zwei Wochen seinen ersten DTM-Sieg feierte, hat sich für das letzte Rennen der Saison in Hockenheim ein weiteres gutes Ergebnis vorgenommen. Beim ersten Gastspiel im badischen Motodrom zu Beginn der Saison war der Brasilianer in seinem Premierenrennen nicht über Platz 15 hinausgekommen. Dennoch ist er optimistisch gestimmt. "Ich freue mich darauf, nach Hockenheim zurückzukehren. Im ersten Saisonrennen hatten wir dort eine gute Pace. Ich mag die Strecke. Am meisten aber hat mich im April die große Unterstützung der Fans dort beeindruckt", schwärmte Farfus.

Hockenheim wird hoffentlich das perfekte Finale einer für uns großartig verlaufenen Saison.
Augusto Farfus

"Hockenheim wird hoffentlich das perfekte Finale einer für uns großartig verlaufenen Saison. Wir haben aus dem ersten Rennen dort unsere Lehren gezogen und viel gelernt. Dieses Wissen wird entscheidend sein, um zum Abschluss noch einmal ein gutes Resultat zu erzielen", betonte er. "Nach unserem guten Abschneiden in Valencia sehe ich der Aufgabe in Hockenheim relativ entspannt entgegen. Selbstverständlich werden wir unser Bestes versuchen, aber wir können das Rennen sehr viel befreiter angehen", erklärte Teamchef Bart Mampaey, der sich noch gut an das Auftaktrennen in Hockenheim erinnern kann. "Unser Auto war stark, und wir konnten die ersten Punkte für BMW in der DTM nach 20 Jahren holen", spielte er auf Rang sechs von Andy Priaulx an. "Was haben wir seitdem für einen Saisonverlauf erlebt! Hoffentlich können wir in Hockenheim für ein weiteres Highlight sorgen."

Das hat sich auch Priaulx vorgenommen, der an sein Ergebnis vom Saisonbeginn anknüpfen möchte. "Hockenheim war eines meiner besten Rennen in diesem Jahr. Ich hoffe, dass ich an die dort gezeigte Leistung anknüpfen und die Saison zu einem guten Abschluss bringen kann. Die Strecke kommt meinem Fahrstil entgegen", meinte der Brite. In Oschersleben habe das Team einen großen Schritt nach vorn gemacht und auch in Valencia habe es sich verbessern können, so Priaulx. "Deshalb bin ich zuversichtlich, dass uns das auch beim Finale gelingt. Rückblickend betrachtet war mein erstes Jahr in der DTM ziemlich hart, aber wir haben sehr gute Ansätze gezeigt. Darauf möchte ich aufbauen."


Weitere Inhalte:

Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x