DTM - Mortara nach Macau, Molina auf Rallye-Abwegen

Audi-Duo fährt fremd

Keine Verschnaufpause für Edo Mortara & Miguel Molina: Die beiden Audi-Piloten tauschen während und nach der Saison ihre Tourenwagen gegen andere Gefährte.
von

Motorsport-Magazin.com - Edoardo Mortara kehrt nach dieser DTM-Saison wohl nach China zurück. Ein Blick auf die Starterliste des Macau Grand Prix zeigt, dass der Audi-Pilot im November beim City of Dreams GT Cup startet und dort einen Audi R8 LMS Cup pilotiert. Mortara gehört zu den absoluten Macau-Spezialisten: 2009 und 2010 gewann er das traditionsreiche Stadtrennen entlang der engen Häuserschluchten, das zu den schwierigsten der Welt zählt. Mortara war seit dem neuen F3-Reglement im Jahr 1983 der Erste, der seinen Titel in Macau verteidigen konnte. Schon in der vergangenen Saison fuhr im GT-Boliden in Macau.

Audi-Kollege Miguel Molina gönnt sich auch während der Saison keine Pause. An diesem Wochenende tauscht der Spanier seinen Tourenwagen gegen einen Rallyeboliden ein. Genau eine Woche vor dem großen DTM-Finale auf dem Hockenheimring steigt er bei der 60. Auflage der Rallye Costa Brava in seiner Heimatstadt Lloret de Mar in einen Seat Ibiza.


Weitere Inhalte:

Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x