DTM - Green: Der Punkt ist ein Bonus

Zu viel Action

Jamie Green freute sich am Ende eines herausfordernden Wochenendes in Valencia über einen Punkt. Den Titel gibt er noch nicht verloren.
von

Motorsport-Magazin.com - Green konnte aus einem desaströsen Wochenende am Ende immerhin noch einen Punkt holen, indem ihn Markenkollege David Coulthard Platz zehn überließ. "Dieser Punkt ist ein Bonus, weil wir die Pace vermissen ließen", erklärte er. "Im Rennen habe ich etwas zu viel Action gehabt, die ersten Runden waren unglaublich schlecht für mich. Ich bin zweimal von der Strecke abgekommen."

Mathematisch ist der Abstand nicht zu groß, aber realistisch gesehen müssen die beiden anderen einen schlechten Tag haben.
Jaime Green

Beim ersten Boxenstopp habe er dann einen Fehler gemacht, als er in der ersten Kurve zu weit nach außen kam. Die Rennleitung wertete dies als regelwidriges Verlassen der Strecke und belegte ihn mit einer Durchfahrtsstrafe. "Die Strafe hat natürlich nicht geholfen", meinte der Brite. "Wir haben das Setup nicht hinbekommen auf einem neuen Streckenbelag, auf dem wir noch nicht gefahren sind. Zudem war das erste Freie Training nass, sodass wir nicht viel Zeit hatten uns anzupassen. Wir haben es nicht zusammenbekommen", stellte er resigniert fest.

"Es war ein herausforderndes Wochenende, aber wir haben noch eine Chance im letzten Rennen", spielte er auf den Titelkampf an. Gary Paffett liegt nach wie vor an der Spitze, da er keine Punkte holte, hält er bei 127 Zählern. Dicht dahinter folgt Bruno Spengler mit 124 Punkten, Green hat 109 Punkte auf seinem Konto. "Mathematisch ist der Abstand nicht zu groß, aber realistisch gesehen müssen die beiden anderen einen schlechten Tag haben. Es ist noch möglich und wir kämpfen bis zur letzten Runde."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x