DTM - Priaulx hofft auf Glück im Rennen

Ein Schritt nach vorne

Andy Priaulx zeigte sich mit seinem sechsten Rang in Valencia gegenüber Motorsport-Magazin.com sehr zufrieden und hat sich ein starkes Saisonfinale vorgenommen.
von

Motorsport-Magazin.com - Mit dem sechsten Platz untermauerte Andy Priaulx die gute Vorstellung von BMW in Valencia und zeigte sich im Gespräch mit Motorsport-Magazin.com über sein Abschneiden erfreut. "Das war ein weiterer Schritt nach vorne, nun hoffe ich auf etwas Glück im Rennen, um es ohne Schäden beenden zu können", formulierte der Brite seine Ziele. Der ehemalige WTCC-Pilot ortete seit dem Wochenende von Oschersleben einen Aufwärtstrend und merkte an, dass er bereits mehrfach den Einzug in Q3 aufgrund unglücklicher Umstände verpasst habe.

Wenn man mir vor diesem Wochenende gesagt hätte, dass ich auf P6 fahren werde, hätte ich das genommen
Andy Priaulx

Dennoch wäre in Valencia sogar noch etwas mehr möglich gewesen, verriet der 38-Jährige. "Das Potenzial waren die Top-4, das wäre nett und möglich gewesen, aber der sechste Platz ist auch gut", sagte Priaulx. "Wenn man mir vor diesem Wochenende gesagt hätte, dass ich auf P6 fahren werde, hätte ich das genommen." Da Stillstand aber Rückschritt bedeutet, hat sich der Brite für das Saisonfinale eine weitere Steigerung vorgenommen. "In Hockenheim will ich Vierter werden, denn ich möchte mich verbessern."

Vor Hockenheim kommt jedoch das Rennen in Valencia und dort soll es zumindest der sechste Platz werden. "Der Start und die ersten Kurven werden wie immer wichtig sein und dann muss man in einen guten Rhythmus kommen", blickte der BMW-Pilot in Richtung Sonntag. "Überholen wird schwierig, es wird vor allem eine Frage der guten Rennpace werden und man darf auf seinen Outlaps nicht in den Verkehr kommen."


Weitere Inhalte:

Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x