DTM - Tambay: P2 mit einem Fehler vergeben

Lange darauf hingearbeitet

Adrien Tambay verbuchte in Valencia das beste Qualifying-Ergebnis seiner Karriere. Motorsport-Magazin.com sprach mit ihm.
von

Motorsport-Magazin.com - Mit Rang vier gelang Adrien Tambay zum ersten Mal in seiner noch jungen DTM-Karriere der Einzug ins finale Segment des Qualifyings, wo der Franzose mit einem Fehler jedoch Platz zwei und damit ein noch besseres Abschneiden vergab. Seine Freude konnte das aber nicht trüben. "Ich bin nicht enttäuscht", erklärte der Audi-Pilot gegenüber Motorsport-Magazin.com.

enn ich ein oder zwei Plätze gutmachen kann, werde ich es versuchen
Adrien Tambay

Aufgrund der guten Position hofft Tambay nun, sich im Rennen aus einem möglichen Startchaos heraushalten und vielleicht sogar einen Sprung nach vorne machen zu können. "Wenn ich ein oder zwei Plätze gutmachen kann, werde ich es versuchen", zeigte er sich angriffslustig. "Um zu gewinnen, muss man erst ins Ziel kommen und das ist das Ziel."

Vom etwas überraschenden Ausgang des Qualifyings zeigte sich Tambay nicht überrascht, denn schließlich gehe es in der DTM immer knapp zur Sache. "Jede Session ist eine andere Geschichte und man startet von null", erklärte der Audi-Pilot. Den Grund dafür, weshalb er in Valencia so gut zu Recht kam, führte der Franzose unter anderem auf das Layout des Kurses zurück. "Ich bin nicht überrascht, denn ich habe das gesamte Jahr hart gearbeitet", stellte er klar. "Manchmal hatte ich bereits das Potenzial für ein solches Resultat, konnte es aber nicht umsetzen."


Weitere Inhalte:

Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x