DTM - Farfus im zweiten Training voran

BMW und Audi an der Spitze

Beim letzten Training vor dem Qualifying sicherte sich Augusto Farfus am Nürburgring die Bestzeit. Mercedes blieb hingegen weit zurück.
von

Motorsport-Magazin.com - Im zweiten Training am Samstagmorgen sicherte sich Augusto Farfus am Nürburgring die Bestzeit. Der BMW-Pilot umrundete den Eifelkurs in 1:23.917 und ließ damit in der zweigeteilten Session Edoardo Mortara um 0,236 Sekunden hinter sich. Somit wurde die Bestzeit vom ersten Training um mehr als eine Sekunde unterboten.

Filipe Albuquerque, der am Freitag der Schnellste war, kam auf den achten Platz und war damit der viertbeste Audi-Pilot. Den dritten Rang sicherte sich Martin Tomczyk vor Timo Scheider. Komplettiert wurden die Top-10 durch Mike Rockenfeller, Andy Priaulx, Bruno Spengler, Miguel Molina sowie Dirk Werner, womit Audi seine gute Form des Vortags untermauerte, BMW aber deutlich zulegen konnte.

Mercedes weit weg von der Spitze

Die nahezu komplette zweite Hälfte des Tableaus wurde von Mercedes eingenommen, denn als nur 14. war Norisring-Sieger Jamie Green der beste Pilot der Stuttgarter. Der in der Meisterschaft führende Gary Paffett belegte den 16. Rang, es folgten dahinter David Coulthard, Roberto Merhi und Ralf Schumacher.

Das Schlusslicht des Feldes bildete Susie Wolff hinter Lokalmatador Christian Vietoris sowie Adrien Tambay. Der Franzose rollte in der Mitte der zweiten Session nach einigen Motoraussetzern aus und musste seinen Boliden abstellen. Roberto Merhi drehte sich im ersten Teil des Trainings von der Strecke, konnte aber weiterfahren.


Weitere Inhalte:

Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x