DTM - Vietoris: Gute Erinnerungen an Spielberg

Abtrieb & Top-Speed

Christian Vietoris hat sich nach wenigen Rennen in der DTM etabliert - und rechnet sich auch für Spielberg etwas aus. Ralf Schumacher will in die Punkte fahren.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Einstand ist geglückt. Die Entscheidung, vollständig in die DTM zu wechseln, dürfte Christian Vietoris nicht bereut haben. Der 23-jährige Mercedes-Fahrer kam in der Tourenwagenmeisterschaft auf Anhieb gut zurecht und fuhr in den ersten drei Saisonläufen 20 Punkte ein, und das obwohl ihm noch einige Fehler unterliefen. Im Gesamtklassement liegt der HWA-Pilot bereits an sechster Stelle. Für das Rennen auf dem Red Bull Ring in Spielberg rechnet sich der Senkrechtstarter ebenfalls etwas aus.

Nach einem schwierigen Rennwochenende in Brands Hatch will ich in Spielberg wieder weiter vorne mitkämpfen.

"Ich bin erst einmal auf der Strecke gefahren, aber im vergangenen Jahr lief es für mich im Regen ziemlich gut", meinte er. "Deshalb reise ich auch in diesem Jahr mit einem positiven Gefühl nach Österreich." Auf die Strecke freut sich der Youngster ganz besonders. "Spielberg ist eine großartige Strecke, es gibt viele lange Geraden, geht hoch und runter", sagte Vietoris. "Besonders wichtig ist es, einen Kompromiss zwischen möglichst viel Abtrieb für den kurvigen Streckenteil und einem hohen Top-Speed für die relativ langen Geraden zu finden."

Weniger gut als für seinen jungen Teamkollegen läuft es bislang für Ralf Schumacher, beim letzten Rennen in Brands Hatch ging der Routinier sogar leer aus. Doch der 36-Jährige ist zuversichtlich, dass er in Spielberg in die Erfolgsspur zurückfindet. Immerhin: Der Kurs scheint ihm tatsächlich zu liegen, 2011 feierte Schumacher auf dem Red Bull Ring mit Platz zwei sein bestes Saisonergebnis. "Die Strecke ist wundervoll in die Berglandschaft eingebettet und bietet auch einige gute Überholmöglichkeiten - die Fans dürfen sich also erneut auf ein spannendes Rennen freuen", kündigte der HWA-Fahrer an. "Nach einem schwierigen Rennwochenende in Brands Hatch will ich in Spielberg wieder weiter vorne mitkämpfen."

Die Strecke macht aus Fahrersicht sehr viel Spaß, es ist aber recht schwierig, auch das letzte Quäntchen Performance aus dem Auto herauszuholen.
david Coulthard

David Coulthard hat ebenfalls gute Erinnerungen an den Kurs in der Steiermark. 2001 feierte er einen seiner 13 Formel-1-Siege beim Großen Preis von Österreich, zusätzlich wurde er noch viermal Zweiter. Die Vorfreude auf das Rennen in Spielberg ist bei Coulthard dementsprechend groß. "Es ist eine fantastische Strecke in einer wundervollen Region in Österreich", meinte er. "Die Strecke macht aus Fahrersicht sehr viel Spaß, es ist aber recht schwierig, auch das letzte Quäntchen Performance aus dem Auto herauszuholen."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x