DTM - Interview - Ralf Schumacher

Niveau nie höher als heute

Ralf Schumacher konnte im Vorjahr in der DTM erstmals auf das Podium fahren und hat sich dies auch heuer vorgenommen.

Motorsport-Magazin.com - 2012 präsentiert sich die DTM völlig neu: neues Reglement, neue Autos, ein neuer Hersteller – worauf dürfen sich die Fans am meisten freuen?
Ralf Schumacher: "In der DTM fahren die weltbesten Tourenwagenpiloten und das Niveau war nie höher als heute. Aber das macht ja die DTM nur noch spannender, denn so eng und dicht wie in diesem Jahr lag das Feld seitdem ich in der DTM fahre noch nie zusammen. Mercedes-Benz hat die DTM über Jahre hinweg gemeinsam mit Audi entwickelt. Durch den Einstieg eines dritten Herstellers, das neue Reglement und die neuen Autos wird die Saison 2012 noch spannender sein."

Wie beurteilen Sie die vielen Neuerungen in dieser Saison, etwa die neuen Reifen oder die Wippenschaltung am Lenkrad?
Ralf Schumacher: "Mein Fahrstil wird sich durch die breiteren und höheren Reifen bis auf kleinere Unterschiede nicht stark verändern. Jedoch werden wir dadurch stärkeren mechanischen Grip haben. Ich persönlich freue mich auf die Schaltung mit den Wippen hinter dem Lenkrad, was ich ja noch aus meiner Zeit in der Formel 1 kenne. Dadurch kann man als Fahrer gerade beim Anbremsen etwas mehr am Limit fahren."

Mit welchen Erwartungen gehen Sie in die neue Saison? Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Ralf Schumacher: "Bei den Testfahrten vor Saisonbeginn wollten wir die Grundlage dafür legen, dass ich meine bisherigen Ergebnisse in der Saison 2012 mit dem neuen DTM Mercedes AMG C-Coupé weiter steigern kann. Im Sport kann man zwar nichts Genaues im Voraus planen, aber weitere Podiumsplatzierungen sind mein Ziel."


Weitere Inhalte:

Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x