DTM - Christian Vietoris will Highlights setzen

Formel 1 als absoluter Traum

Mercedes-Benz-Neuling will für Furore sorgen: Für Christian Vietoris beginnt am Wochenende auf dem Hockenreimring Baden-Württemberg das Abenteuer DTM.

Motorsport-Magazin.com - Gleich in seiner Debütsaison möchte Vietoris "ein paar Highlights setzen" und sich bei seinem Arbeitgeber Mercedes etablieren. "Man hat mich prima in die Mercedes-Familie aufgenommen", sagt Vietoris, "ich habe mich vom ersten Moment an sehr wohl gefühlt. Das ist wichtig, um erfolgreich sein zu können." Darüber hinaus geht der Gönnersdorfer 2011 auch in der GP2-Formelserie an den Start.

In der DTM gehören ab sofort die prominenten Rennfahrer David Coulthard und Ralf Schumacher zu seinen Teamkollegen. Eine Situation die Vietoris positiv motiviert: "Es ist toll mit solch erfahrenen und erfolgreichen Piloten in einer Mannschaft zu fahren. Da kann ich mir sicher noch einiges abschauen. Trotzdem muss ich mich auf meine Leistung konzentrieren", so Vietoris.

In der GP2 soll sogar der Titel her - Foto: Sutton

Vieles, wie etwa der große Zuschauerzuspruch und das gestiegene Medieninteresse in der DTM, seien neu und noch ein wenig ungewohnt. Einen ersten Eindruck von der großen Begeisterung konnte sich Vietoris bei der DTM-Präsentation in Wiesbaden verschaffen. 120.000 Zuschauer waren Anfang April zur offiziellen Vorstellung in die hessische Landeshauptstadt gekommen. "Ich hatte gehört, dass es voll wird, aber das war überwältigend", sagte der DTM-Neuling anschließend.

Während der frühere A1-Grand-Prix-Weltmeister in der populärsten Tourenwagenserie der Welt zunächst mit vereinzelten Highlights auffallen will, sind die Ziele in der GP2-Serie eindeutig höher gesteckt. Nicht weniger als der Titel soll am Ende der Saison zu Buche stehen. Dabei könnten auf dem Weg zu diesem Ziel insbesondere die kurzen Wechsel zwischen Touren- und Formelwagen zum Problem werden: "Die Umstellung darf man sicher nicht unterschätzen. Das ist nicht einfach, da man beide Autos kaum vergleichen kann."

Mit seinem GP2-Engagement hält sich Vietoris auch eine mögliche Formelzukunft offen. "Natürlich ist ein Formel-1-Cockpit mein absoluter Traum. Man weiß ja nie, was mal kommt. Allerdings gilt meine volle Konzentration zurzeit ausschließlich meinen aktuellen Aufgaben. Insbesondere in der DTM möchte ich mich so schnell wie möglich etablieren", so Vietoris weiter.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x