DRM - 2WD-Wertung: Christian Riedemann ohne Gegner?

Allein auf weiter Flur

Nach Felix Herolds Wechsel in die Division 3, fehlt Christian Riedemann der stärkste Gegner.

Motorsport-Magazin.com - In der 2WD-Meisterschaft, die für die Teams der Divisionen 3 bis 6 reserviert ist, hat sich in den ersten beiden Saisonläufen der Sulinger Christian Riedemann als das Maß aller Dinge entpuppt. Mit seinem Citroën DS3 R3 liegt er nach zwei astreinen Siegen nicht nur in der 2WD-Wertung klar in Führung, er hat es sogar in der Gesamtwertung bis auf den dritten Platz gebracht. "Schade, dass Felix (Herbold) in Hessen erneut nicht in der Division 3 startet. Ich gönne ihm den Start im S2000, aber mir fehlt dadurch der stärkste Gegner", grinst der 24-Jährige vor der Hessen-Rallye selbstbewusst.

Für seine starke Vorstellung in der diesjährigen Saison hat Riedemann eine einfache Erklärung: "Ich habe in den vergangenen zwei Jahren in der WM viel gelernt. Das versuche ich jetzt hier umzusetzen. Wir hoffen uns vom Speed her noch weiter steigern zu können. Vielleicht können wir dann auch in Hessen wieder versuchen, den einen oder andern Allradler zu ärgern. Wichtiger wäre aber, unsere Division erneut zu gewinnen - also auch in Hessen Carsten Mohe wieder hinter uns lassen." Einen Wechsel gibt es auf dem Co-Piloten-Sitz: Sein langjähriger Beifahrer Michael Wenzel vertritt die Belgierin Lara Vanneste, die mit Freddy Loix eine Rallye in Frankreich fahren wird.

Hinter Riedemann belegen zwei weitere Youngster die Plätze in der 2WD-Meisterschaft. Nach zwei Divisionssiegen belegt der 19-jährige Dominik Dinkel (Rossach) im Suzuki Swift aus der Division 5 sowie der 22-jährige Marijan Griebel (Hahnweiler) im dieselgetriebenen Opel Astra GTC (Division 6) punktgleich Rang zwei. Der aus dem Westrich stammende Griebel ist dabei gleichzeitig Tabellenführer im HJS Diesel Masters.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x