DRM - Doppelter Einsatz für Kahle und Doerr

Internationales Doppelprogramm

Zwei Rallyes in einer Woche: Im Juni bestreiten Matthias Kahle und Beifahrer Christian Doerr ein Doppelprogramm im Riesengebirge.

Motorsport-Magazin.com - Der Sieg bei der Rally Lužické Hory am Osterwochenende hat Lust auf mehr gemacht: Im Juni werden der siebenfache Deutsche Rallyemeister Matthias Kahle und sein Dresdner Copilot Christian Doerr zwei weitere Male im Škoda Octavia WRC Platz nehmen. Bei der Rajd Karkonoski und der Rallye Krkonoše stellen sich die Deutschen der starken einheimischen Konkurrenz in modernen World Rally Cars und den aktuellen S2000-Fahrzeugen.

Für Kahle dienen die Einsätze auch als Vorbereitung für seine Premiere in der Intercontinental Rally Challenge (IRC) bei der Barum Rallye im August, die er im Škoda Fabia S2000 von Skoda Auto Deutschland bestreiten wird. Die Charakteristik der Straßen im Riesengebirge mit ihrem brüchigen Asphalt und den vielen Ortsdurchfahrten ist ganz anders als bei deutschen Rallyes und ähnelt den Prüfungen der Barum Rallye.

Internationales Doppelprogramm

Das Doppelprogramm beginnt für Kahle und Doerr am 10 und 11. Juni bei der Rajd Karkonsoki, einem Lauf zur polnischen Meisterschaft. An zwei Tagen stehen zwölf Prüfungen über 151 Kilometer auf dem Programm. Lediglich eine Fahrstunde entfernt findet eine Woche später die Rally Krkonoše (18. Juni) auf der tschechischen Seite des Riesengebirges statt. Hier sind acht Prüfungen über 70 Kilometer zu absolvieren.

"Ich freue mich schon auf die beiden Starts. Ich kenne die Prüfungen nicht, das wird sicher eine große Herausforderung", meinte Kahle. "Für mich sind die Rallyes eine großartige Vorbereitung auf die kommenden IRC-Läufe. Ich habe dieses Jahr bisher nur zwei Asphaltrallyes absolviert, da ist jeder Kilometer Gold wert. Und wenn man dann auch noch auf den richtigen Straßen gegen starke Konkurrenz antritt, dann findet man seinen Rhythmus noch schneller."

Co-Pilot Doerr geht von einer starken Konkurrenz aus. "In Polen werden alle Cracks aus der dortigen Meisterschaft vertreten sein, und dass in Tschechien immer viele World Rally Cars am Start sind, wissen wir ja schon von unserem letzten Auftritt", erklärte Doerr. "Ein großes Highlight sind für mich immer die Ortsdurchfahrten. Das ist schon etwas Besonderes, wenn man auf einer engen Gasse mit 180 Sachen zwischen Hauswänden langfährt."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x