Dakar - Vier X-raid-Fahrzeuge in den Top-Zehn

Peterhansel und Cottret gewinnen Dakar 2013

Zuverlässigkeit, Konstanz und Perfektion - diese Worte klingen nicht spektakulär, aber sie sind der Weg zum Sieg.

Motorsport-Magazin.com - Mit diesem drei Eigenschaften hat es das Monster Energy X-raid Team den Titel bei der Rallye Dakar verteidigt! Die beiden Franzosen Stéphane Peterhansel und Jean-Paul Cottret gehen im grünen MINI ALL4 Racing nun zum zweiten Mal in Folge als Sieger hervor. Nach 14 Etappen quer durch Peru, Argentinien und Chile gewinnen sie mit einem Vorsprung von 44:42 Minuten auf Giniel de Villiers.

Es ist unglaublich, dass wir den Titel verteidigen konnten
Stéphane Peterhansel

"Es ist unglaublich, dass wir den Titel verteidigen konnten", strahlt Peterhansel. "Wir mussten gegen viele sehr gute Gegner bestehen, aber am Ende hatten wir die Nase vorne. Wie schon im vergangenen Jahr lief der MINI ALL4 Racing perfekt. Vielen Dank an das gesamte Team, die nicht nur in den vergangenen 14 Tagen eine tolle Arbeit geleistet haben."

Das Monster Energy X-raid Team konnte sich gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen. Sicherlich waren andere hin und wieder schneller, aber der MINI ALL4 Racing punktete mit anderen Eigenschaften: kein einziges technisches Problem zwang die Fahrer auf der Prüfungen zu stoppen! Die Mannschaft bereitete die Fahrzeuge jeden Abend und, wenn nötig die ganze Nacht, auf die Herausforderungen am kommenden Tag perfekt vor. Peterhansel und Cottret nutzten mit ihrer Ruhe, Konstanz und Erfahrung das Potenzial voll aus und fahren als Sieger über das Podium im Santiago de Chile.

"Ich kann es kaum glauben, dass es uns gelungen ist, zum zweiten Mal in Folge zu gewinnen", so Monster Energy X-raid Teamchef Sven Quandt. "Vor der Dakar haben uns viele in der Favoritenrolle gesehen. Doch die Konkurrenz war nicht zu unterschätzen und das haben sie zu Beginn der Rallye auch gezeigt. Doch mit unserem zuverlässigen MINI ALL4 Racing und einem professionellen Team konnten wir uns am Ende durchsetzen."

Die Konkurrenz war nicht zu unterschätzen und das haben sie zu Beginn der Rallye auch gezeigt.
Sven Quandt

Stéphane Peterhansel wechselte nach der Dakar 2009 zum X-raid Team. Der Dakar-Rekordsieger hatte zu dem Zeitpunkt bereits sechs Siege auf dem Motorrad (1991, 1992, 1993, 1995, 1997, 1998) und drei auf vier Rädern (2004, 2005, 2007) eingefahren. Zusammen mit dem Monster Energy X-raid Team und dem MINI ALL4 Racing konnte er zwei weitere Siege seiner Liste hinzufügen.

Der Franzose, der am 06. August 1965 in Vesoul geboren wurde und war schon immer Sportler aus vollem Herzen: Als Jugendlicher wurde er zunächst französischer Skateboardmeister. Dann widmete er sich komplett dem Enduro-Sport und holte schnell die ersten Erfolge. Nach einem Fernsehbericht über die Dakar wurde es sein Traum, an dieser Rallye teilzunehmen. 1988 startete er mit der Wüstenrallye in eine einzigartige Karriere.


Weitere Inhalte:

Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x