Dakar - Präsident eröffnet das Dakar Village

Große Ehre für Peru

Perus Staatspräsident Ollanta Humala hat das Dakar Village in Lima offiziell eröffnet und betonte, welche Ehre es sei, Gastgeberland der Rallye zu sein.
von

Motorsport-Magazin.com - Ganz Südamerika fiebert dem Auftakt der Rallye Dakar am Samstag entgegen. Besonders groß ist die Begeisterung jedoch in Peru, wo in Lima erstmals der Auftakt zur härtesten Wettfahrt der Welt stattfinden wird. Peru ist damit das erst sechste Land, in dem die Dakar ihren Ausgangspunkt nimmt. Staatspräsident Ollanta Humala eröffnete am Mittwoch feierlich das Dakar Village 2013, nachdem er im Vorjahr noch Stephane Peterhansel und die weiteren Sieger beglückwünschen dufte, endete die Dakar 2012 doch in Lima.

"Ich hoffe, dass die peruanischen Piloten zeigen werden, wie konkurrenzfähig, smart und schnell sie sind", richtete Humala auch Worte an seine 25 Landsleute, die die Strapazen der Rallye auf sich nehmen werden und unterstrich, was für eine große Ehre es für den Andenstaat sei, den Dakar-Tross zu beherbergen und seine landschaftliche Vielfalt der Welt präsentieren zu können. Humala ließ es sich zudem nicht nehmen, selbst in unterschiedlichen Cockpits Platz zu nehmen, darunter auch in Peterhansels Mini.


Weitere Inhalte:

Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x