Dakar - X-raid startet mit drei potentiellen Siegern

Es ist MINI Time

X-raid präsentiert ein "Dream-Team" für die Rallye Dakar mit einer guten Chance auf den Sieg. Von den sieben genannten Fahrzeugen sind sechs MINIs.

Motorsport-Magazin.com - Stéphane Peterhansel bildet zusammen mit Nani Roma und Krzysztof Holowczyc das Führungstrio des X-raid Teams - alle drei sind Kandidaten für den Sieg bei der Dakar 2013. Doch die MINI stehen zahlreichen Hürden gegenüber, auch internen Kämpfen...

Nach dem ersten Sieg, den X-raid Stéphane Peterhansel und Jean-Paul Cottret zu verdanken hat, präsentiert das deutsche Team ein "Dream-Team" für die Rallye Dakar mit einer guten Chance auf den Sieg. Von den sieben genannten Fahrzeugen sind sechs MINIs. Nach der Demonstration 2012 muss die "Armada" von Sven Quandt nur wenig fürchten: die Favoriten hatten keine große Mühe das Rennen auf Platz eins und zwei zu beenden - sie gewannen acht von 13 Etappen mit vier verschiedenen Piloten!

Wir haben drei Eisen im Feuer im Kampf um den ersten Platz.
Sven Quandt

Die Situation hat sich über das Jahr geändert und die Dominanz der MINIs ist nicht mehr so eindeutig - wie auch Stéphane Peterhansel zugeben muss. Obwohl er die Baja Spanien und die Rally dos Sertöes gewinnen konnte - seine einzigen beiden Rennen in dieser Saison - geht der Kapitän davon aus, dass "der Wettkampf dieses Jahr hart wird, und als Ergebnis der neuen Regeln werden wir im Bereich der Power etwas hinterherhinken."

Der Unterschied in der Performance zwischen den MINIs und deren Rivalen wird auf der Strecke ausgefahren und die neuen Regeln, die die Motorentwicklung einschränken, könnten das Bild ändern. Wie auch immer, X-Raid bleibt das einzige Team, aus dem drei Piloten auch potenzielle Sieger sind: Nani Roma und Krzysztof Holowczyc zusammen mit Peterhansel. Diese Stärke des Teams gibt Sven Quandt eine Anzahl von Optionen: "Wir haben drei Eisen im Feuer im Kampf um den ersten Platz."

Dem früheren Piloten ist auch klar, dass er die Ambitionen in seinem Team kanalisieren muss. Professionalität und Disziplin sind gefragt, wenn es die Umstände erfordern - trotzdem werden die drei Piloten von ihrem Siegeswillen angetrieben, wie Roma, Sieger auf dem Motorrad 2004, erklärt: "Nachdem ich die vergangene Dakar als Zweiter beendet habe, denke ich nun natürlich an den ersten Rang." Holowczyc, der 2012 lange auf den vorläufigen Podiumsplätzen lag und zum Ende hin zurückfiel, sieht es wie der Katalane: "Ich bin jetzt viel erfahrener und niemand kann mich von dem Versuch abhalten, den größten Erfolg in der Dakar zu erreichen." Gute Ressourcen zu haben, ist immer ein Vorteil...

Mitglieder des Monster Energy X-Raid Teams:

302: Stéphane Peterhansel (FRA) - Jean-Paul Cottret (FRA) / MINI ALL4 Racing
305: Nani Roma (ESP) - Michel Périn (FRA) / MINI ALL4 Racing
307: Leonid Novitskiy (RUS) - Konstantin Zhiltsov (RUS) / MINI ALL4 Racing
310: Krzysztof Holowczyc (POL) - Filipe Palmeiro (POR) / MINI ALL4 Racing
313: Orlando Terranova (ARG) - Paulo Fiúza (POR) / BMW X3 CC
314: Boris Garafulic (CHI) - Gilles Picard (FRA) / MINI ALL4 Racing
324: Stephan Schott (DEU) - Holm Schmidt (DEU) / MINI ALL4 Racing


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x