Dakar - Quad – Geschwister Patronelli mit Doppelsieg

Alejandro vor Marcos

Die Brüder Alejandro und Marcos Patronelli holten sich die Plätze eins und zwei bei der Rallye-Dakar 2012, vor Tomas Maffei.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Quad-Wertung 2012 der Rallye Dakar war ganz klar eine argentinische Angelegenheit. Drei Fahrer dominierten auf den 13 ausgetragenen Etappen, die Geschwister Alejandro und Marcos Patronelli und Tomas Maffei.

Zur finalen Etappe waren nur noch zwölf Quads in der Wertung, doch nur einer hatte während den vergangenen zwei Wochen überhaupt Chancen an der Spitze mit einzugreifen – Maffei. Der Argentinier konnte sich auch noch den Sieg auf den letzten beiden Etappen holen und schaffte damit insgesamt vier, doch reichte dies nicht, um an die Übermacht Patronelli heran- oder vorbei zu kommen.

Tomas Maffei gewann vier Tageswertungen - Foto: ASO

Denn obwohl es zum Beginn der Rallye Abwechslung bei den Siegern gab, hatten die Patronelli-Brüder am Ende jeweils einen komfortablen Vorsprung vor dem Rest der Quad-Welt. Ignacio Casale, Sergio La Fuente, Lucas Bonetto und Roberto Tonetti deuteten aber bereits an, dass es in den kommenden Jahren enger werden könnte.

Die letzten 29 km verliefen auch bei den Quad-Fahrern ohne Zwischenfälle. Tomas Maffei sicherte sich mit 29.44 Minuten den Tagessieg vor Sergio La Fuente und Alejandro Patronelli, der in der Gesamtwertung erneut seinen Bruder schlägt.Die beiden Fahrer haben damit das Renngeschehen von Anfang bis Ende bestimmt. Italiens Camelia Liparoti – einzige Dame bei den Quads - kam in die Top-10.

Gesamtwertung (Top 10)

1. Alejandro Patronelli (Yamaha)
2. Marcos Patronelli (Yamaha)
3. Tomas Maffei (Yamaha)
4. Ignacio Casale (Yamaha)
5. Sergio La Fuente (Yamaha)
6. Roberto Tonetti (Yamaha)
7. Lucas Bonetto (Honda)
8. Daniel Mazzuco (CAN-AM)
9. Camelia Liparoti (Yamaha)
10. Barry Cruces (Yamaha)


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x