Dakar - Bikes – Despres gewinnt Dakar 2012

Pal Anders Ullevalseter holt den Tagessieg

KTM-Pilot Cyril Despres triumphiert bei der Dakar 2012 als Gesamtsieger vor Marc Coma. Pal Anders Ullevalseter holte den Tagessieg.
von

Motorsport-Magazin.com - Cyril Despres ist der Gesamtsieger der Marathon-Rallye Dakar 2012. Der Franzose sicherte sich mit hervorragender Taktik und drei Etappensiegen zum dritten Mal den Titel. Sein Dauerrivale Marc Coma wurde Zweiter mit einem Rückstand von 2.43 Minuten und Helder Rodrigues komplettiert als Dritter das Podium.

Der finale Tag der Dakar lud die verbleibenden 98 Motorrad-Starter zur Fahrt von Pisco nach Lima. Nach einem Verbindungsstück von 134 km ging es auf die letzten 29 km Spezialwertung. Doch anders als bei den restlichen Etappen der Marathon-Rallye wird am Schlusstag in umgekehrter Reihenfolge gestartet, zudem gingen immer zwei Piloten ins Rennen, nur die Top-10 der Gesamtwertung werden einzeln auf die Strecke geschickt.

Die Dakar 2012 ist Geschichte - Foto: Red Bull/GEPA

Der Start selbst musste aufgrund schlechter Sichtverhältnisse um 30 Minuten verschoben werden. Die dichte Wolkendecke hätte den Fahrern zwar keine Schwierigkeiten bereitet, wohl aber der Luftbegleitung, ohne die die Sicherheit nicht ausreichend gewährleistet werden kann.

Der Chilene Rodrigo Illanes war es dann, der die Piste eröffnete und auch als Erster durch die Lichtschranke in Lima fuhr, wo er im Zielbereich von Tausenden Zuschauern empfangen wurde. Die Beiden Führenden der Dakar, Cyril Despres und Marc Coma, waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal unterwegs. Alle möglichen Desaster-Szenarien blieben aus. Coma absolvierte die Prüfung innerhalb von 23.29 Minuten, Cyril Despres brauche 26.07, der Franzose ging keinerlei Risiko ein.

Pal Anders Ullevalseter lag in der Gesamtwertung auf Rang sechs, bevor es auf die letzten Kilometer ging, der Norweger wollte diese Platzierung gegen Gerard Farres Guell verteidigen und gab daher ordentlich Gas. Das brachte ihm eine Bestzeit von 22.26 Minuten, womit er Comas um 1.08 Minuten unterbot. Stefan Svitko kam zum Abschluss ebenfalls noch auf das Podest, er wurde Dritter. Doch der Dakar-Sieger 2012 ist Franksreichs Cyril Despres.

Stimmen

Cyril Despres, Dakarsieger 2012: Ich versuche immer, auf die Details zu achten. Es gefällt mir, meine Hausaufgaben gut zu machen, und wenn in meinem Beruf alles gut läuft, springt am Ende ein Sieg dabei heraus. Heute haben wir gewonnen, und es ist einfach riesig. Das ist definitiv die härteste Dakar, an der ich je teilgenommen habe: körperlich beschwerlich, vor allem aber auch mental. Sich jeden Morgen in Frage stellen und in den Kampf treten, das ist sehr hart für den Kopf. Das ist nicht wie ein Marathon von 42 km, hier muss man jeden Morgen wieder ran. Alle Siege sind schön, dieser aber ganz besonders.

Marc Coma, 2: Ich bin am Ende Zweiter einer Rallye, die nicht leicht war. Ich habe an allen Tagen 100% gegeben. Ich muss Cyril beglückwünschen, er ist der Champion. Ich werde viel arbeiten, um zu versuchen, im nächsten Jahr wieder zu gewinnen. Wenn wir abwechselnd an der Reihe sind, bin normalerweise ich wieder dran! Aber erst muss gearbeitet werden.

Helder Rodrigues, 3: Eine Dakar zu beenden, ist immer eine wunderbare Sache. Auf dem Podium zu enden, ist gerade unglaublich. Es gibt zwei große Fahrer, Marc und Cyril, und der Kampf mit ihnen ist sehr hart. Bei der 4. Etappe habe ich 20 Minuten verloren, und danach noch 20 zwei Tage später. Ich lag somit 40 Minuten zurück, und ich wusste, dass es schwierig werden würde, die noch einmal aufzuholen. Um die Dakar zu gewinnen, muss man das ganze Jahr über perfekt vorbereitet sein und es zustande bringen, dass beim Rennen alles gut abläuft. Ich werde versuchen, die Lösung zu finden, um deren Niveau zu erreichen. Ich brauch von allem ein bisschen mehr, vor allem aber Geld, um eine gute Struktur aufzubauen.

Ergebnis: 13. Etappe Bikes (Top 10)

1. Pal Anders Ullevalseter (KTM) 00:22:26
2. Marc Coma (KTM) +00:01:08
3. Stefan Svitko (KTM) +00:01:43
4. Gerard Farres Guell (KTM) +00:02:01
5. Alessandro Botturi (KTM) +00:02:11
6. Olivier Pain (Yamaha) +00:02:55
7. Jordi Viladoms (KTM) +00:03:35
8. Helder Rodrigues (Yamaha) +00:03:41
9. Joan Barreda Bort (Husqvarna) +00:03:44
10. Cyril Despres (KTM) +00:03:51

Gesamtwertung (Top 10)

1. Cyril Despres (KTM) 19:28:11
2. Marc Coma (KTM) +00:53:20
3. Helder Rodrigues (Yamaha) +01:11:17
4. Jordi Viladoms (KTM) +01:40:56
5. Stefan Svitko (KTM) +01:47:28
6. Pal Anders Ullevalseter (KTM) +02:11:56
7. Gerard Farres Guell (KTM) +02:14:22
8. Alessandro Botturi (KTM) +02:59:04
9. Olivier Pain (Yamaha) +03:17:50
10. Felipe Zanol (KTM) +03:25:56

Alle Bilder zur Rallye Dakar 2012


Weitere Inhalte:

Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x