Dakar - Peterhansel verteidigt zweiten Platz

Etwas Zeit verloren

Auf der zweiten Etappe hat Stéphane Peterhansel im schnellsten BMW ein paar Minuten auf Carlos Sainz verloren, den zweiten Platz jedoch verteidigt.
von

Motorsport-Magazin.com - Am zweiten Tag der Rallye Dakar hat BMW mit Stéphane Peterhansel den zweiten Platz hinter Spitzenreiter Carlos Sainz im Volkswagen erfolgreich verteidigt. Auf der zweiten Etappe kam Peterhansel im X3 CC zwar nur auf die dritte Position, konnte sich in der Gesamtwertung aber knapp vor Nasser Saleh Al-Attiyah behaupten - auch wenn jetzt nur noch 14 Sekunden Vorsprung übrig sind.

In der Tageswertung landete Peterhansel als bester BMW-Pilot auf der dritten Position, auf den Plätzen fünf bis neun folgten fünf weitere Autos der X-Raid-Truppe, darunter auch Guerlain Chicherit im wieder reparierten Mini.

"Es war wieder ein Tag mit allen Herausforderungen", so Peterhansel nach Abschluss der zweiten Etappe. "Es war technisch sehr anspruchsvoll, aber sehr schön zu fahren. Es war sehr einfach von den engen Kurven überrascht zu werden, denn davon gab es jede Menge."

Insgesamt ging es am zweiten Tag der Dakar 764 Kilometer von Córdoba nach San Miguel de Tucumán, über 300 Kilometer davon wurden auf Zeit gefahren. "Carlos Sainz war wieder etwas schneller als wir. Anscheinend müssen wir warten, bis es in die Wüste geht, bevor wir eine Chance bekommen werden."

Es hätte sogar noch besser laufen können, denn lange Zeit lieferte sich Peterhansel ein enges Duell mit Carlos Sainz. "Insgesamt war es einer der besseren Tage für uns, auch wenn es eine kleine Enttäuschung war, dass Stéphane am Ende ein wenig Zeit verloren hat", so Teamdirektor Sven Quandt.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x