Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Sprücheklopfer

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag So Nov 17, 2013 11:25 pm

Beiträge: 2343
MichaelZ hat geschrieben:
Vielleicht ist es aber eben genauso. Magnussen ist ein Talent und was man nicht vergessen darf: Er könnte Saxo Banco als Hauptsponsor mitbringen.

Was soll so sein? Dass Perez der Überfahrer ist, aber man ihn für einen unbekannten Nachwuchsfahrer rauswirft, der womöglich ein paar Sponsorgeleder mehr Mitgift bringen könnte, als es Perez tut?

Sorry, aber das ist doch Humbug... McLaren ist nicht in dem Maße von Perez überzeugt und deswegen ist er rausgeworfen worden, ganz einfach.

Beitrag Mo Nov 18, 2013 12:12 am

Beiträge: 30212
Nur weil du Magnussen nicht kennst, heißt das ja nicht, dass McLaren ihn und seine Leistungen nicht beurteilen kann. Er hat ja durchaus schon das ein oder andere mal für McLaren getestet und vor allem bei seinem ersten Test 2012 soll Magnussen die Techniker ja richtig schockiert haben.

Beitrag Mo Nov 18, 2013 12:24 am

Beiträge: 2343
MichaelZ hat geschrieben:
Nur weil du Magnussen nicht kennst, heißt das ja nicht, dass McLaren ihn und seine Leistungen nicht beurteilen kann. Er hat ja durchaus schon das ein oder andere mal für McLaren getestet und vor allem bei seinem ersten Test 2012 soll Magnussen die Techniker ja richtig schockiert haben.

Warum sollte ich Magnussen nicht kennen? Ich habe die Renault Series verfolgt und halte ihn durchaus für talentiert. Aber niemand weiß, wie gut oder schlecht er sich in der F1 schlagen wird.

Um ihn gehts auch gar nicht, sondern um Perez. Und wenn der so ein Superfahrer ist, wirft man ihn eigentl. nicht nicht raus. Von daher ist das Getue von Whitmarsh jetzt schon reichlich lächerlich, ihn bei den anderen anzupreisen. Wenn er das wirklich denkt, was er in den Interview gesagt hat, dann sollte man ihn als Teamchef rauswerfen.

Beitrag Mo Nov 18, 2013 3:35 pm

Beiträge: 30212
Nur weil du es nicht weißt, heißt das ja nicht, dass McLaren es nicht weiß. Er hat ja schon einige Tests für McLaren absolviert, erst letzte Woche in Vallelunga wieder. Man wird also Magnussen sehr wohl einschätzen können.

Von einem Superfahrer (was genau verstehst du darunter) hat McLaren nie gesprochen, aber man hält Perez aber für sehr stark. Sowas ist doch nicht neu. Ferrari überhäuft Massa ja auch mit Lob und so weiter. Die Sachlage ist doch klar und hat Whitmarsh doch mehrmals bestätigt: Magnussen ist talentiert und als Junior muss er in die F1, kein Team will Magnussen, also muss McLaren Magnussen eben selbst nehmen - und bekommt dafür eventuell sogar noch einen neuen Hauptsponsor.

Beitrag Mo Nov 18, 2013 3:47 pm

Beiträge: 2343
MichaelZ hat geschrieben:
Nur weil du es nicht weißt, heißt das ja nicht, dass McLaren es nicht weiß. Er hat ja schon einige Tests für McLaren absolviert, erst letzte Woche in Vallelunga wieder. Man wird also Magnussen sehr wohl einschätzen können.

Von einem Superfahrer (was genau verstehst du darunter) hat McLaren nie gesprochen, aber man hält Perez aber für sehr stark. Sowas ist doch nicht neu. Ferrari überhäuft Massa ja auch mit Lob und so weiter. Die Sachlage ist doch klar und hat Whitmarsh doch mehrmals bestätigt: Magnussen ist talentiert und als Junior muss er in die F1, kein Team will Magnussen, also muss McLaren Magnussen eben selbst nehmen - und bekommt dafür eventuell sogar noch einen neuen Hauptsponsor.

Magnussen ist noch kein F1 Rennen gefahren, von daher weiß auch McLaren nicht, wie er sich schlussendlich schlagen wird. Man kann vermuten, mehr auch nicht - aber das Thema mit Vermuten und Wissen hatten wir doch schon ausgiebig erörtert.

Wenn man Perez für sehr stark hält, dann ist es für mich als Teamchef unterverantwortlich ihn rauszuwerfen und für eine Unbekannte zu ersetzen, nur weil dieser kein Cockpit bei einem anderen Team bekommen hat. Ergo erwartet man sich bei McLaren von Magnussen mehr als von Perez. Und da ja bekanntlich kein Team Magnussen wollte, warum sollte man dann Perez (vom Talent her) haben wollen, wenn selbst McLaren lieber einen Nachwuchsfahrer vorzieht?

Nochmal, für mich ist es recht offensichtlich, dass man bei McLaren mit Perez nicht in dem Maße zufrieden war und deswegen rausgeworfen hat. Du darfst natürlich aber gern glauben, dass man sich schweren Herzens von dem "sehr starken" Perez trennen musste, weil der vielleicht noch stärkere Magnussen ja kein Cockpit bekam und man ihn unbedingt schon jetzt in die F1 holen musste.

Beitrag Mo Nov 18, 2013 7:42 pm

Beiträge: 30212
Wieso sollte McLaren nicht wissen, wie sich Magnussen schlagen wird? Wir stark er Reifen abbaut, wie schnell er fahren kann, all das hat man (zumindest McLaren) bei den Tests gesehen. Wie er sich im direkten Duell mit Fahrern stellt (Fehler, Kollisionen etc), all das hat man bei seinen Rennen in der WSbR gesehen. Man sammelt ja nicht umsonst Tausende von Daten bei den Tests^^

Und wenn das alles so wäre, wieso sagt man dann nicht einfach, dass Magnussen halt für die Zukunft viel versprechender ist und trennt sich halt von Perez? Stattdessen versucht man ihn woanders unterzukriegen...

Beitrag Mo Nov 18, 2013 8:21 pm

Beiträge: 2343
MichaelZ hat geschrieben:
Wieso sollte McLaren nicht wissen, wie sich Magnussen schlagen wird? Wir stark er Reifen abbaut, wie schnell er fahren kann, all das hat man (zumindest McLaren) bei den Tests gesehen. Wie er sich im direkten Duell mit Fahrern stellt (Fehler, Kollisionen etc), all das hat man bei seinen Rennen in der WSbR gesehen. Man sammelt ja nicht umsonst Tausende von Daten bei den Tests^^

Na dann wird er ja einschlagen wie ne "Granate", bin gespannt.

MichaelZ hat geschrieben:
Und wenn das alles so wäre, wieso sagt man dann nicht einfach, dass Magnussen halt für die Zukunft viel versprechender ist und trennt sich halt von Perez? Stattdessen versucht man ihn woanders unterzukriegen...

Weil man wohl keine schmutzige Wäsche waschen will - warum auch immer.

Für mich macht es keinen Sinn, sich von einem angeblich sehr starken Fahrer zu trennen, nur damit ein Nachwuchsfahrer eine Chance bekommen kann, den andere Teams abgelehnt haben unter Vertrag zu nehmen. Von daher liegt es wohl dann doch eher daran, dass Perez eben nicht überzeugt hat. Sollte doch selbst dir klar sein.

Beitrag Mo Nov 18, 2013 9:24 pm

Beiträge: 30212
1. Was heißt einschlagen wie eine Granate? Ich halte Magnussen für ähnlich talentiert wie Perez, die ersten Rennen sind Lehr-Rennen. Ich denke nicht, dass er ein zweiter Hamilton ist, aber ich denke er wird in der zweiten Saisonhälfte Button genauso herausfordern können wie Perez. 2014 wird ja ein Übergangsjahr für McLaren.

2. Die anderen Teams haben Magnussen ja nicht ohne Grund abgelehnt, sondern weil sie einfach Fahrer mit mehr Kohle brauchen.

Beitrag Di Nov 19, 2013 1:29 am

Beiträge: 11238
MichaelZ hat geschrieben:
Wieso sollte McLaren nicht wissen, wie sich Magnussen schlagen wird? Wir stark er Reifen abbaut, wie schnell er fahren kann, all das hat man (zumindest McLaren) bei den Tests gesehen. Wie er sich im direkten Duell mit Fahrern stellt (Fehler, Kollisionen etc), all das hat man bei seinen Rennen in der WSbR gesehen. Man sammelt ja nicht umsonst Tausende von Daten bei den Tests^^

Und wenn das alles so wäre, wieso sagt man dann nicht einfach, dass Magnussen halt für die Zukunft viel versprechender ist und trennt sich halt von Perez? Stattdessen versucht man ihn woanders unterzukriegen...


Man muss doch die Situation von Perez jetzt nicht schönreden. Er hat die Erwartungen nicht ganz erfüllt und fliegt daher raus, Punkt aus.

Bei neuen Fahrern darf man sich auch nie sicher sein. Es hab schon Fahrer, die die unteren Serien dominiert haben und dann in der F1 nicht viel gerissen haben. Es gab auch schon Fahrer, die in den unteren Serien nicht restlos überzeugt haben und dann in der F1 sehr erfolgreich waren.

Ich finde es ja gut von McLaren, dass sie einem Neuling diese Chance geben. Aber das bringt auch große Risiken mit sich. Magnussen könnte mit diesem hohen Druck überfordert sein und "verheizt" werden. Magnussen könnte auch einfach enttäuschen und schlechter sein als man bei McLaren glaubt. Vor allem aber ist er unerfahren, gegen Fahrerpaarungen wie bei Mercedes oder Ferrari 2014 wird man mit Button und einem Rookie ganz sicher nicht bestehen können, soviel ist klar.

Ich habe auch ein wenig den Eindruck, dass man bei McLaren von einem Rookie-Jahr wie 2007/Hamilton träumt. Und ich bin da sehr skeptisch.

Aber warten wir ab.

Beitrag Di Nov 19, 2013 1:25 pm

Beiträge: 30212
Ich bleib weiter bei meiner Meinung, dass der Fahrerwechsel mehr an Magnussen als an Perez liegt.

Beitrag Sa Nov 23, 2013 4:35 pm
Der_KaY Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied

Beiträge: 1795
Aha!
Mal wieder was Neues von Jacques Villeneuve, der davon überzeugt ist:
"... das Fernando Alonso dieses Jahr für Lotus den Titel geholt hätte!"

Wieso ist Jacques nicht Stand-up-Komiker geworden.
Dann wäre ich nämlich davon überzeugt, er wäre der Beste seiner Zunft, aller Comedians.
Es weiß doch keiner mehr, das der mal ´97 Weltmeister wurde.
Und die Betonung liegt hier auf, mal. :lol:

Beitrag Sa Nov 23, 2013 4:43 pm

Beiträge: 11238
Der_KaY hat geschrieben:
Aha!
Mal wieder was Neues von Jacques Villeneuve, der davon überzeugt ist:
"... das Fernando Alonso dieses Jahr für Lotus den Titel geholt hätte!"

Wieso ist Jacques nicht Stand-up-Komiker geworden.
Dann wäre ich nämlich davon überzeugt, er wäre der Beste seiner Zunft, aller Comedians.
Es weiß doch keiner mehr, das der mal ´97 Weltmeister wurde.
Und die Betonung liegt hier auf, mal. :lol:


Bei dem großen Vorsprung von Vettel in der WM ist es absurd sowas zu behaupten.

Mag sein, dass Alonso in der WM etwas besser dastehen würde. Aber für die WM hätte es ganz sicher nicht gereicht. Ansonsten wäre das doch auch ein Armutszeugnis für Kimi Raikkönen, wenn Villeneuve Recht hätte.

Beitrag Sa Nov 23, 2013 5:21 pm

Beiträge: 1039
Villeneuve mag Kimi halt nicht besonders.

Beitrag Sa Nov 23, 2013 10:30 pm

Beiträge: 759
Wen außer sich selbst mag dieser extrovertierte Spinner schon... :D Mit seinen Aussagen bestätigt er lediglich jeglichen Realitätsverlust, nicht zu vergessen das da auch ein Haufen Frust dahinter steckt, weil er selbst nichts auf die Reihe bekommen hat und ihn keiner mehr sehen wollte in der F1.

Beitrag So Nov 24, 2013 3:55 pm

Beiträge: 30212
Ich mag Villeneuve trotzdem - solche Typen fehlen in der Formel-1 schon.

Beitrag So Nov 24, 2013 4:14 pm

Beiträge: 759
Ich mochte ihn auch mal, aber in letzter Zeit fällt er nur noch durch unqualifizierte Äußerungen auf, das hat er eigentlich nicht nötig. Immerhin urteilt er über Leute die bedeutend mehr Erfolg als er selbst hatte und das lag nicht immer nur am Auto sondern auch am Können derer. Insofern geht der Typ mir eigentlich nur noch auf den Senkel.

Beitrag So Dez 15, 2013 7:10 pm
Der_KaY Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied

Beiträge: 1795
Anthony Davidson im allgemeinen, über die Finanzsituation - WEC zur Formel1.
"Man verdient hier natürlich nicht jene Summen, die in der Formel 1 gezahlt werden. Die gesamten Budgets sind geringer.
Aber dennoch: Als Fahrer kann man hier gutes Geld verdienen.
Die Formel 1 schießt sich durch die hohen Kosten ohnehin selbst ins Knie.
Das kann auf Dauer ja gar nicht gutgehen."

Beitrag So Dez 15, 2013 8:07 pm

Beiträge: 5469
Naja, da er bei einem Werksteam auf der Lohnliste steht wird er sich übers Finanzielle eher wenig Sorgen machen müssen - ob das allerdings für den Rest der Serie gilt wird sich zeigen müssen...

Beitrag So Dez 15, 2013 9:14 pm

Beiträge: 30212
Den Privatteams in der LMP1 geht es auch nicht gut, aber wenigstens beteiligen sich einige Werke, weil die Serie technisch langsam interessanter als die Formel-1 wird.

Beitrag So Dez 15, 2013 9:21 pm
Der_KaY Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied

Beiträge: 1795
to Mav05:

:lol:
Darauf antwortet dir Anthony Davidson folgendes: "Hey Mav05, unsere Szene wirkt halt ehrlicher, weil es weniger Egos im Paddock gibt. Allein die Tatsache, dass weniger Geld im Spiel ist, macht den Umgang untereinander deutlich einfacher. Es gibt keinen solch großen Neid, nicht solche Grabenkämpfe. Insgesamt erscheint alles bodenständiger und der Sport auf der Strecke irgendwie ursprünglicher. Es ist purer Motorsport."

Auch wenn ich das nicht darf....hust hust...,das komplette Interview hier:
>KLICK<

Beitrag So Dez 15, 2013 9:31 pm

Beiträge: 5469
Na mal schauen wie das mit den Egos und den Grabenkämpfen so aussieht wenn Balance of Power mal dafür sorgt dass der Benziner von Toyota bevorzugt wird. Erfahrungsgemäß reagierte Audi in solchen Fällen immer mit recht großem Ego...

Beitrag So Dez 15, 2013 9:36 pm
Der_KaY Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied

Beiträge: 1795
:lol: :lol:

Beitrag So Dez 15, 2013 11:08 pm

Beiträge: 812
:lol: :lol:

Beitrag Di Jan 21, 2014 12:08 pm
Der_KaY Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied

Beiträge: 1795
Lotus & Quantum

"Ich tue alles dafür, um es wieder in passende Bahnen zu bringen. Das verdient das Team, nachdem es nunmehr seit sieben Monaten so bedingungslos hinter mir steht."
Quantum-Boss Mansoor Ijaz

Manche Journalisten, Blogger und Forenuser haben sich in der Öffentlichkeit zu vorschnellen diffamierenden Artikeln und Aussagen hinreißen lassen. Manssor Ijaz droht: "Wenn wir die Finanzierung von Lotus vollbracht haben,
dann werde ich jeden einzelnen dieser Blogger, Journalisten und Forenuser, die mir geschadet haben,
zur Rechenschaft ziehen. Dann wollen wir mal sehen, wer dann noch große Klappe hat."


:lol: :lol:

Beitrag Di Jan 21, 2014 7:30 pm

Beiträge: 11238
Dieser Quantum-Heini ist der wohl größte Armleuchter im Paddock.

Ich frage mich weshalb man bei Lotus so naiv ist, ihm weiter die Stange zu halten und auf die Gelder zu hoffen. Das zeigt eigentlich nur, wie schlecht es um Lotus bestellt ist.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

x