Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Silly Season 2015

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Sa Feb 08, 2014 7:40 pm

Beiträge: 29955
Natürlich ist es noch viel zu früh, sich bereits über die Cockpitvergabe 2015 Gedanken zu machen. Aber es ist nicht ganz Nonsens: Juan-Pablo Montoya unterschrieb im Dezember 2003 seinen Vertrag bei McLaren für 2005, Fernando Alonsos Wechsel zu McLaren 2007 wurde im Dezember 2005 verkündet. Und gerade bei McLaren könnte sich 2015 wieder etwas tun. Es gilt als offenes Geheimnis, dass Honda gerne Alonso im Team hätte. Alonsos Ausflug zu McLaren 2007 endete im Streit, nach nur einer Saison wurde der Vertrag vorzeitig aufgelöst. Inzwischen sollen die Ungereimtheiten aber ausgeräumt sein, theoretisch ist eine Rückkehr also machbar. Ein Indiz für eine McLaren-Rückkehr könnte die spanische Bank Santander sein: Sie kam 2007 als Sponsor an Bord – wegen Alonso. Sie folgte dann Alonso 2010 zu Ferrari, blieb aber bis Vertragsende bei McLaren. Der Kontrakt lief Ende 2013 aus, wurde aber verlängert! Weiß Santander also schon mehr?

Alonso hat bei Ferrari einen Vertrag bis Ende 2016. Aber auch das erst so feurige Verhältnis zwischen Alonso und Ferrari schien 2013 wegen der lang anhaltenden Erfolgslosigkeit abgekühlt zu sein. Sollte Alonso auch 2014 nicht Weltmeister mit Ferrari werden, dann könnte ein vorzeitiger Teamwechsel durchaus in den Bereich des Möglichen rücken. Vielleicht hat sich Ferrari auch deshalb mit der Verpflichtung von Kimi Räikkönen abgesichert. Dass eine Paarung aus Alonso und Räikkönen dauerhaft gut geht, das halten nur wenige für möglich.

Als denkbarer Alonso-Ersatz (oder Räikkönen-Ersatz) käme Nicolas Hülkenberg in Frage, auch wenn der Deutsche bei Force India einen mehrjährigen Vertrag unterschrieben hat. Auch Jules Bianchi ist natürlich eine Option, kommt der Franzose doch aus dem eigenen Nachwuchskader von Ferrari und leistet bei Marussia großartige Arbeit.

Die Spannung auf dem Transfermarkt steht und fällt mit dem möglichen Alonso-Wechsel. Dann wäre nämlich wohl plötzlich Jenson Button auf dem Markt! Weil die Plätze bei den Topteams Red Bull und Mercedes dicht sind, könnte die Cockpitsuche für Button in diesem Fall zu einer echten Herausforderung werden. Er würde mit Sicherheit seine Fühler zu Ferrari ausstrecken.

Bei den Mittelfeldteams wird man sich nicht vor September Gedanken über die Fahrer für 2015 machen. Manche wie Force India und Williams haben mit ihren aktuellen Piloten sogar langfristig angelegte Verträge.

Beitrag Sa Feb 08, 2014 7:42 pm

Beiträge: 29955
Ich bin außerdem gespannt, ob wir 2014 mal wieder Fahrerwechsel während der Saison sehen werden. Ich würde nicht ausschließen, dass wir Van der Garde für Gutiérrez oder Sutil sehen werden, genauso kann ich mir auch vorstellen, dass Caterham auch Frijns für Kobayashi bringt.

Beitrag Sa Feb 08, 2014 11:36 pm

Beiträge: 11163
Alonso zu McLaren hätte ich vor 2 Jahren noch ausgeschlossen. Aber da sieht man mal wieder wie schnell sich die Dinge ändern können.

Honda soll McLaren angeblich 100 Mio. Dollar im Jahr zahlen. 50 Mio. direkt und 50 Mio. in Form von Fahrergehältern und anderen Dingen. Daher ist davon auszugehen, dass Honda 2015 einen Topfahrer in "seinen" Autos sehen will. Sollte Magnussen also nicht wie eine Bombe (oder Hamilton anno 2007) einschlagen, wird McLaren sich für 2015 einen Topfahrer holen.

Das muss aber nicht zwangsweise Alonso sein. Denkbar ist vieles. Vielleicht kommt auch Raikkönen oder Hamilton zurück, sollten sie 2014 nicht in ihrem Team glücklich sein. Hamilton hat schon von einer möglichen Rückkehr gesprochen als die Tinte auf dem Mercedes-Vertrag noch nicht einmal trocken war. Und wenn Kimi neben Alonso nicht glücklich wird, geht er nach einem Jahr vielleicht wieder.

Ich halte auch einen Vettel-Wechsel für 2015 durchaus für möglich, sollte Red Bull 2014 eine schlechte Saison haben. Vettels Ausstiegsklausel wurde ja sogar von Marko bestätigt. Wenn Seb 2014 hinterherfährt, könnte er 2015 zu Ferrari oder Mercedes wechseln. Theoretisch ist auch ein Wechsel zu McLaren möglich, aber wir wissen ja von Dennis Phobie gegen deutsche Fahrer und ich bin sicher dass Vettel auch kein allzu großes Interesse hat, für McLaren zu fahren.

Beitrag So Feb 09, 2014 12:41 am

Beiträge: 29955
Ich glaube eher, dass die kommende Silly-Season eher fad wird.

Beitrag So Feb 09, 2014 1:04 am

Beiträge: 11163
MichaelZ hat geschrieben:
Ich glaube eher, dass die kommende Silly-Season eher fad wird.


Ich denke dass man dazu erst nach den ersten 4-5 Rennen genaueres sagen kann.

Sollte sich das Kräfteverhältnis der Teams eklatant ändern, dann sehe ich durchaus den einen oder anderen Cockpitwechsel bevorstehen. Es kann viel passieren und fast ALLES ist denkbar.

Bei Ferrari kann schnell Druck im Kessel sein bei dieser Fahrerpaarung. Unabhängig davon will Alonso endlich die WM holen. Wird es 2014 wieder nichts, wird er vielleicht die Geduld verlieren. Und wenn Kimi zu sehr neben Alonso die 2. Geige spielt, ist ein Wechsel zu McLaren, Red Bull oder ein F1-Ausstieg durchaus Ende 2014 denkbar.

Bei Mercedes sind zwar beide Fahrer bos 2015 fix - aber sollte Mercedes ernsthaft um die WM fahren, sehe ich dort ähnliches Konfliktpotential wie bei Ferrari. Rosberg wird sich nicht unterordnen und Hamilton wird ein Problem haben, sollte er im Schatten von Rosberg stehen.

Solche Probleme wird Red Bull sicher nicht haben. Vettel wird aber nach einer erfolglosen Saison sicher auch seine Fühler ausstrecken. Zumal er ja sowieso eines Tages für Ferrari fahren will.

Bei Lotus ist die Lage sicher entspannt. Beide Fahrer haben eh keine andere Alternative. Und Lotus kann sich auch keinen Topfahrer leisten.

Bei McLaren könnte Button durchaus Ende 2014 aussortiert werden. Whitmarsh war bekanntlich einer seiner größten Fürsprecher und der ist nun wohl nicht mehr Teamchef. Bei Magnussen muss man halt abwarten. Tut er sich gegen Button schwer, ist er 2015 nicht mehr dabei. Schlägt er sich gut neben Button, wirds eng für Jenson.

Wie gesagt...ich glaube auch zu 2015 ist durchaus Musik im Fahrermarkt. Gerade bei Fahrerpaarungen mit Konfliktpotential wie bei Mercedes und Ferrari.

Beitrag So Feb 09, 2014 9:15 pm

Beiträge: 2836
Ich glaube Button wird 2015 durch Grosjean ersetzt. Boullier ist bekanntlich Grosjeans Manager und ich könnte mir gut vorstellen, dass er nun versuchen wird den Lotus-Piloten zu McLaren zu locken, damit seine Zukunft in der F1 gesichert ist. Denn bei Lotus ist ja nichts sicher und wir wissen ja auch nicht, ob die genug Geld haben, um die Saison zu überstehen...

Beitrag So Feb 09, 2014 11:06 pm

Beiträge: 29955
Der Gedanke ist natürlich nicht schlecht , aber ich glaub nicht, dass das eintreten wird. Erstens wird Boullier bei McLaren ja nicht so die große Rolle spielen, wie man erst dachte. Und zweitens war ja Boullier deshalb Manager von Grosjean, weil Boullier eben auch das Gravity-Nachwuchsprogramm leitete, aber das gehört zu 100% Genii Capital und damit Lopez

Beitrag So Feb 09, 2014 11:36 pm

Beiträge: 5423
...und drittens glaube ich kaum dass Honda mit Grossjean als Teamleader zufrieden wäre bzw. diesen Button vorziehen würde. Da müßte er wohl dieses Jahr WM werden...

Beitrag Mo Feb 10, 2014 12:19 pm

Beiträge: 29955
Oder zumindest richtig beeindrucken.

Beitrag So Mai 11, 2014 4:39 pm

Beiträge: 29955
Dieses Wochenende gab's ja einige Gerüchte, wie Rosberg und Vettel zu McLaren, oder aber Alonso zu Mercedes.

Alonso zu Mercedes - das wird nicht passieren.

Klar, dem Alonso würde das gefallen, aber was hätte Mercedes davon?

Mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg hat schon zwei sehr starke Fahrer, die beide Weltmeister werden können, allen voran natürlich Hamilton.

Mercedes verdient für Bahrain zwar Applaus, aber eines ist auch klar: Erpicht drauf ist man nicht, dass das ständig so abläuft. Wieso also einen Alonso ins Team holen, wo noch mehr Konfliktpotenzial besteht?

=> Absolut unwahrscheinlich.

Beitrag So Mai 11, 2014 4:55 pm

Beiträge: 6929
Also so schlecht wie Mclaren momentan ist muß man sich eher Gedanken machen, ob nicht Fahrer wie Maldonado zu Mclaren wechseln....

Man kann nur hoffen, daß es mit Honda besser wird....

Beitrag So Mai 11, 2014 8:20 pm

Beiträge: 11163
Alonso zu Mercedes??? :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Wolff hat es doch die Tage schon recht deutlich gesagt: er ist voll zufrieden mit seiner Fahrerpaarung.

Und ich sehe derzeit auch keinen Grund, weshalb Mercedes etwas an der Fahrerpaarung ändern sollte. Hamilton ist bis Ende 2015 fix, Rosberg sogar bis Ende 2016.

Und so lange man reihenweise Doppelsiege holt, ist doch alles perfekt. Es gibt NULL Gründe, daran etwas zu ändern.

Der einzige Grund der kommen könnte wäre ein Krach zwischen Mercedes/Rosberg oder Hamilton/Rosberg, wenn Nico zur Nr.2 wird und sich benachteiligt fühlt. Aber das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.


Alonso scheint momentan zu versuchen, sich auch anderswo ins Gespräch zu bringen um Ferrari unter Druck zu setzen. Offenbar hat er wirklich bei Mercedes angefragt. :lol: :lol:

Ist ja nichts neues, er hat 2013 ja auch schon seine Fühler in Richtung anderer Teams ausgestreckt (Red Bull), um Ferrari unter Druck zu setzen.

Derzeit sehe ich für Alonso aber kaum Alternativen zu Ferrari. Außer vielleicht McLaren, die jemanden wie ihn vielleicht ganz gut gebrauchen könnten in der derzeitigen Phase.

Beitrag So Mai 11, 2014 8:51 pm

Beiträge: 6929
Alonso wird halt schön langsam merken, daß er mit Ferrari keine Chance mehr hat, WM zu werden. Sie haben es zweimal weggeschmissen mit dem Loser im 2. Auto, der Alonso nicht helfen konnte und mit dem neuen Reglement dürfte Ferrari erstmal dauerhaft weg sein - Red Bull wird wahrscheinlich im Laufe der Saison die Lücke zu Mercedes schließen, weil sie einfach ein gutes Auto haben und wenn bei Renault alles läuft, dann wird auch Lotus Ferrari das leben schwer machen. Dazu kommt noch zumindest ein Williams, der besser ist als die Ferrari - Ferrari kann ja von Glück sagen, daß die Mclaren so schwach sind, sonst würden sie sich um die Top 10 schon strecken müssen - und ob Ferrari den doch enormen Rückstand aufholen wird können, ich hab Zweifel, Alonso scheinbar auch.

Geht man jetzt davon aus, daß Mercedes und Red Bull für nächstes Jahr zu sind bleibt eigentlich nur die Wundertüte Mclaren für Alonso - oder die Hoffnung auf Ferrari.....
Und wenn man sich die letzten Jahre betrachtet - wirklich überragend war Ferrari nie und das man zweimal fast Weltmeister geworden wäre war schon sehr der verdienst von Alonso - aber immer den besten Auto hinterherzufahren zermürbt halt auf Dauer.

Beitrag So Mai 11, 2014 9:01 pm

Beiträge: 2836
formelchen hat geschrieben:
Derzeit sehe ich für Alonso aber kaum Alternativen zu Ferrari. Außer vielleicht McLaren, die jemanden wie ihn vielleicht ganz gut gebrauchen könnten in der derzeitigen Phase.
Ich glaube kaum, dass Alonso zu McLaren wechseln will, wenn die weiter so auf HSV-Niveau fahren...

Ich denke mal, dass es 2015 so aussehen könnte:

Mercedes:

Fahrer 1: Hamilton, Lewis
Fahrer 2: Rosberg, Nico

Red Bull:

Fahrer 1: Vettel, Sebastian
Fahrer 2: Ricciardo, Daniel

Ferrari:

Fahrer 1: Alonso, Fernando
Fahrer 2: Räikkönen, Kimi

Kandidaten: Nico Hülkenberg, Sebastian Vettel, Romain Grosjean, Kamui Kobayashi

Force India:

Fahrer 1: Hülkenberg, Nico
Fahrer 2: Grosjean, Romain

Kandidaten: Daniel Juncadella, Sergio Pérez, Kamui Kobayashi, Giedo van der Garde, Jean-Eric Vergne

Williams:

Fahrer 1: Bottas, Valtteri
Fahrer 2: Massa, Felipe

Kandidaten: Felipe Nasr, Susie Wolff

McLaren:

Fahrer 1: Magnussen, Kevin
Fahrer 2: Vandoorne, Stoffel

Kandidaten: Jenson Button, Fernando Alonso, Romain Grosjean

STR:

Fahrer 1: Kvyatt, Daniil
Fahrer 2: da Costa, Antonio

Kandidaten: Jean-Eric Vergne, Carlos Sainz jr.

Lotus:

Fahrer 1: Bianchi, Jules
Fahrer 2: Kobayashi, Kamui

Kandidaten: Romain Grosjean, Pastor Maldonado, Felipe Nasr, Nicolas Prost, Charles Pic, Giedo van der Garde

Sauber:

Fahrer 1: Sutil, Adrian
Fahrer 2: de Silvestro, Simona

Kandidaten: Giedo van der Garde, Romain Grosjean, Jean-Eric Vergne

Marussia:

Fahrer 1: Chilton, Max
Fahrer 2: Juncadella, Daniel

Kandidaten: Jules Bianchi, Felipe Nasr, Robin Frijns, Pastor Maldonado, Sergio Pérez, Esteban Gutiérrez

Caterham:

Fahrer 1: Ericcson, Marcus
Fahrer 2: Frijns, Robin

Kandidaten: Kamui Kobayashi, Pastor Maldonado, Felipe Nasr, Alexander Rossi, Sergio Pérez, Esteban Gutiérrez

Haas:

Fahrer 1: Nasr, Felipe
Fahrer 2: van der Garde, Giedo

Kandidaten: Alexander Rossi, Daniel Juncadella, Johnny Cecotto jr., Jolyon Palmer, Sergio Pérez, Esteban Gutiérrez

Forza Rossa:

Fahrer 1: Palmer, Jolyon
Fahrer 2: Cecotto jr., Johnny

Kandidaten: Alexander Rossi, Daniel Juncadella, Giedo van der Garde, Pastor Maldonado, Sergio Pérez, Esteban Gutiérrez


bestätigt
unbestätigt

Beitrag So Mai 11, 2014 9:11 pm

Beiträge: 11163
automatix hat geschrieben:
Alonso wird halt schön langsam merken, daß er mit Ferrari keine Chance mehr hat, WM zu werden. Sie haben es zweimal weggeschmissen mit dem Loser im 2. Auto, der Alonso nicht helfen konnte


Naja das Argument halte ich jetzt aber schon für Unfug. Massa hat oft genug für Alonso Platz gemacht.
Und meistens war Alonso sowieso vor Massa, wie hätte Massa da noch großartige helfen können.

In erster Linie lag es mal am Auto. Teilweise aber auch an Alonso selbst oder an dumme Strategien.

Aber es dem Teamkollegen von Alonso in die Schuhe zu schieben, halte ich für eine sehr fragwürdige Theorie. Der kann auch nichts dafür, wenn Ferrari jahrelang kein richtig gutes Auto baut.


automatix hat geschrieben:
und mit dem neuen Reglement dürfte Ferrari erstmal dauerhaft weg sein - Red Bull wird wahrscheinlich im Laufe der Saison die Lücke zu Mercedes schließen, weil sie einfach ein gutes Auto haben und wenn bei Renault alles läuft, dann wird auch Lotus Ferrari das leben schwer machen. Dazu kommt noch zumindest ein Williams, der besser ist als die Ferrari - Ferrari kann ja von Glück sagen, daß die Mclaren so schwach sind, sonst würden sie sich um die Top 10 schon strecken müssen - und ob Ferrari den doch enormen Rückstand aufholen wird können, ich hab Zweifel, Alonso scheinbar auch.


Nur weil heute mal ein Williams vor den Ferrari im Ziel war, muss das ja nicht immer so sein. In China war es ja auch anders.


automatix hat geschrieben:
Geht man jetzt davon aus, daß Mercedes und Red Bull für nächstes Jahr zu sind bleibt eigentlich nur die Wundertüte Mclaren für Alonso - oder die Hoffnung auf Ferrari.....
Und wenn man sich die letzten Jahre betrachtet - wirklich überragend war Ferrari nie und das man zweimal fast Weltmeister geworden wäre war schon sehr der verdienst von Alonso - aber immer den besten Auto hinterherzufahren zermürbt halt auf Dauer.


Wobei jetzt vielleicht die Hoffnung besteht, dass Newey bald zu Ferrari wechseln könnte.

Ferrari jedenfalls baggert fleißig an ihm und ich habe eben die neusten Aussagen von Newey gelesen. Da klingt durch, dass er wohl gar nicht soo abgeneigt ist.

Newey hat mit Red Bull ja auch alles erreicht. Ich könnte mir schon vorstellen, dass ein Wechsel zu Ferrari für ihn sehr interessant wäre und auch die Krönung der eigenen Karriere. Am Geld dürfte es auch nicht scheitern. Das einzige was dagegen spricht, ist sein laufender Vertrag (bis wann??) und dass er aus privaten Gründen nicht unbedingt aus England weg will. Aber das sind alles überwindbare Dinge.

Aber nehmen wir mal an dass Newey tatsächlich in 1-2 Jahren zu Ferrari geht, könnte das für Alonso schon zu spät sein. Bis dann mal die Früchte von Neweys Arbeit geerntet werden können, wird auch wieder Zeit vergehen.

Beitrag So Mai 11, 2014 9:22 pm

Beiträge: 6929
ich habs hier schon sehr oft geschrieben, und auch wenn du es mir nicht glauben willst, die Tatsache, daß Massa Alonso nicht im Weg stand spielt keine Rolle - das Problem, warum Fernando die Titel nicht gewann war, daß Massa Vettel eben auch nicht im Weg stand. Webber dagegen hat Alonso mehr Punkte weggenommen, als er Vettel weggenommen hat und war somit entscheidend im WM Kampf zugunsten von Vettel.
Beispiel 2012, da hat Webber durch sein vor Alonso ins Ziel kommen Alonso 19 Punkte weggenommen, während er Vettel nur 9 Punkte weggenommen hat - die WM Entscheidung fiel um 3 Punkte zugunsten von Vettel.

2010 wars das gleiche, auch da war der starke Webber WM Entscheidend zugunsten von Vettel.

Aber für dich zählt ja nur, wenn jemand brav wie Massa in den Dreck fährt, wenn die Nr. 1 kommt, dabei ist es viel wichtiger, wenn der 2. Fahrer dem Gegner die Punkte abnimmt....

Beitrag So Mai 11, 2014 9:28 pm

Beiträge: 29955
automatix hat geschrieben:
Also so schlecht wie Mclaren momentan ist muß man sich eher Gedanken machen, ob nicht Fahrer wie Maldonado zu Mclaren wechseln....

Man kann nur hoffen, daß es mit Honda besser wird....


Ich denke schon, dass es mit Honda aufwärts geht. Liegt halt an Honda...

McLaren hat auch auf Chassisseite ein Problem. Wenn Williams und Force India schneller sind, dann macht McLaren irgendwas falsch. Da kann dann auch Honda nicht viel helfen.

Beitrag So Mai 11, 2014 9:37 pm

Beiträge: 29955
KLOKRIECHER hat geschrieben:
STR:
Fahrer 1: Kvyatt, Daniil
Fahrer 2: da Costa, Antonio


Ich greif mal nur eines heraus: Da Costa wird 2015 wohl kaum für Toro Rosso fahren, dann schon eher Sainz jr., wenn er sich in der WSbR weiterhin so gut schlägt.

Ansonsten gehe ich davon aus, dass wir 2015 maximal 20 Autos am Start haben: Caterham und Marussia sehe zumindest in der Form nicht mehr in der Formel-1, auch andere Wackelkandidaten gibt es. Kann sein, dass ein Team verkauft wird, beide aber wohl kaum. Haas und Kolles kommen 2015 nicht - außer einer kauft eben Caterham oder Marussia.

Beitrag So Mai 11, 2014 9:38 pm

Beiträge: 29955
automatix hat geschrieben:
ich habs hier schon sehr oft geschrieben, und auch wenn du es mir nicht glauben willst, die Tatsache, daß Massa Alonso nicht im Weg stand spielt keine Rolle - das Problem, warum Fernando die Titel nicht gewann war, daß Massa Vettel eben auch nicht im Weg stand. Webber dagegen hat Alonso mehr Punkte weggenommen, als er Vettel weggenommen hat und war somit entscheidend im WM Kampf zugunsten von Vettel.
Beispiel 2012, da hat Webber durch sein vor Alonso ins Ziel kommen Alonso 19 Punkte weggenommen, während er Vettel nur 9 Punkte weggenommen hat - die WM Entscheidung fiel um 3 Punkte zugunsten von Vettel.

2010 wars das gleiche, auch da war der starke Webber WM Entscheidend zugunsten von Vettel.

Aber für dich zählt ja nur, wenn jemand brav wie Massa in den Dreck fährt, wenn die Nr. 1 kommt, dabei ist es viel wichtiger, wenn der 2. Fahrer dem Gegner die Punkte abnimmt....


Ich denke trotzdem nicht, dass Alonso wegen Massa an der WM gescheitert ist. Ausschlaggebend war da dann doch das miese Auto.

Beitrag So Mai 11, 2014 9:45 pm

Beiträge: 29955
formelchen hat geschrieben:
Wobei jetzt vielleicht die Hoffnung besteht, dass Newey bald zu Ferrari wechseln könnte.

Ferrari jedenfalls baggert fleißig an ihm und ich habe eben die neusten Aussagen von Newey gelesen. Da klingt durch, dass er wohl gar nicht soo abgeneigt ist.

Newey hat mit Red Bull ja auch alles erreicht. Ich könnte mir schon vorstellen, dass ein Wechsel zu Ferrari für ihn sehr interessant wäre und auch die Krönung der eigenen Karriere. Am Geld dürfte es auch nicht scheitern. Das einzige was dagegen spricht, ist sein laufender Vertrag (bis wann??) und dass er aus privaten Gründen nicht unbedingt aus England weg will. Aber das sind alles überwindbare Dinge.

Aber nehmen wir mal an dass Newey tatsächlich in 1-2 Jahren zu Ferrari geht, könnte das für Alonso schon zu spät sein. Bis dann mal die Früchte von Neweys Arbeit geerntet werden können, wird auch wieder Zeit vergehen.


Ich finde zwar auch, dass es Sinn machen würde für Newey zu Ferrari zu gehen. Aber ich messe den Gerüchten ehrlich gesagt nicht viel Wahrheitsgehalt bei. Diese Gerüchte gibts doch jedes Jahr.

Beitrag So Mai 11, 2014 9:55 pm

Beiträge: 11163
automatix hat geschrieben:
ich habs hier schon sehr oft geschrieben, und auch wenn du es mir nicht glauben willst, die Tatsache, daß Massa Alonso nicht im Weg stand spielt keine Rolle - das Problem, warum Fernando die Titel nicht gewann war, daß Massa Vettel eben auch nicht im Weg stand. Webber dagegen hat Alonso mehr Punkte weggenommen, als er Vettel weggenommen hat und war somit entscheidend im WM Kampf zugunsten von Vettel.
Beispiel 2012, da hat Webber durch sein vor Alonso ins Ziel kommen Alonso 19 Punkte weggenommen, während er Vettel nur 9 Punkte weggenommen hat - die WM Entscheidung fiel um 3 Punkte zugunsten von Vettel.

2010 wars das gleiche, auch da war der starke Webber WM Entscheidend zugunsten von Vettel.

Aber für dich zählt ja nur, wenn jemand brav wie Massa in den Dreck fährt, wenn die Nr. 1 kommt, dabei ist es viel wichtiger, wenn der 2. Fahrer dem Gegner die Punkte abnimmt....


Ich halte das trotzdem für eine unsinnige Theorie und kann das auch begründen.

Der Red Bull war meistens das etwas schnellere Auto. Webber hatte es damit auch einfacher als Massa.

Außerdem gabs insbesondere 2010, aber auch 2012 Rennen, in denen ein Webber seinem Teamkollegen Punkte weg genommen hat und direkt vor ihm ins Ziel kam. Insofern hat Webber dem Vettel nicht nur geholfen, sondern eben auch "geschadet".

Weiterhin wurde Massa auch stets für Alonso eingebremst. Sei es auf der Strecke durch direkte Order (Hockenheim 2010, Monza 2012) oder über die Strategie.

Ein Webber dagegen hat nie auch nur daran gedacht, einem Vettel freiwillig Platz zu machen.


Aber man muss ja nicht immer einer Meinung sein, oder?

Hätte Ferrari soein gutes Auto gebaut wie Red Bull, wäre Alonso sicher auch mal WM geworden.

Beitrag So Mai 11, 2014 10:00 pm

Beiträge: 11163
MichaelZ hat geschrieben:
Ich finde zwar auch, dass es Sinn machen würde für Newey zu Ferrari zu gehen. Aber ich messe den Gerüchten ehrlich gesagt nicht viel Wahrheitsgehalt bei. Diese Gerüchte gibts doch jedes Jahr.


Wie ich es auch immer bei den Fahrer-Transfers sage: Geld stinkt nicht. Und wenn Ferrari mit einem Traum-Angebot kommt, dann wird vielleicht auch ein Newey schwach.

Zumal Newey bei Red Bull alles erreicht hat. Irgendwann hat man dann auch mal Lust auf einen Tapetenwechsel. Ich weiß nur gerade nicht, wie lang Neweys Vertrag bei den Bullen noch geht.


Mich macht das hier jedenfalls etwas stutzig:

Auf die Frage, ob er (Newey) seine Karriere also bei Red Bull beenden möchte, antwortet er ausweichend: "Ich weiß es nicht, darüber muss ich nachdenken. Wir befinden uns mitten in der Saison, Ich arbeite hart."

Beitrag So Mai 11, 2014 10:04 pm

Beiträge: 6929
ja, aber im Endeffekt bleibt halt die Tatsache, daß Webber Alonso dadurch, daß er einfach realtiv nah an Vettel und Alonso dran war, Alonso mehr Punkte weggenommen hat als er Vettel weggenommen hat. Während Massa so gut wie nie in der Lage war, Alonso zu helfen, in der Vettel Punkte abnimmt (2012 wars z.b. grad mal im letzten Rennen der Fall und da halfs dann auch nicht mehr).
Man sieht ja jetzt bei Williams schon wieder, wie Massa abfällt, wie er es einfach nicht zusammenbekommt, die Ergebnisse zu fahren, die möglich wären, egal warum. Das zieht sich bei Massa seit der verpassten WM 2008 durch jede Saison - und das hat Ferrari auf jeden Fall einige Positionen in der KWM gekostet.

Aber egal, man sieht ja, Ferrari hat das auch eingesehen und versucht den mit Kimi entgegenzusteuern - nur blöde, daß dieses Jahr halt die Kiste gar nichts taugt...

Beitrag So Mai 11, 2014 10:28 pm

Beiträge: 11163
automatix hat geschrieben:
Aber egal, man sieht ja, Ferrari hat das auch eingesehen und versucht den mit Kimi entgegenzusteuern - nur blöde, daß dieses Jahr halt die Kiste gar nichts taugt...


Es stimmt zwar, dass die Kiste nicht viel taugt.

Ich habs ja schon im Kimi-Thread geschrieben:

Kimi taugt auch nicht viel. Er ist bisher nicht besser als es ein Massa in den letzten Jahren bei Ferrari gewesen ist.

49 zu 17 Punkte für Alonso sind schon eine recht deutliche Sprache. Und es ist ja nicht so, dass Kimi ständig irgendwelche technischen Probleme gehabt hätte, oder?

Beitrag Mo Mai 12, 2014 12:07 am

Beiträge: 29955
formelchen hat geschrieben:
Der Red Bull war meistens das etwas schnellere Auto. Webber hatte es damit auch einfacher als Massa.


Etwas ist schön formuliert - der Red Bull war ganz klar und oft auch sehr deutlich besser als der Ferrari. Und das hat Alonso die WM gekostet

Nächste

Zurück zu Die Fahrer

x