Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Testfahrten 2014

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Mi Jan 29, 2014 4:09 pm

Beiträge: 768
Der7fache hat geschrieben:
Man hört, das der Renault Motor ein Problem haben könnte.

14:41 And now we are hearing Red Bull's running may be curtailed for the rest of the day thanks to an energy store issue. More details will follow as we get them.

aus dem Autosport ticker
Das ERS scheint wohl bei allen Renault angetriebenen Autos das Problem zu sein

Beitrag Mi Jan 29, 2014 4:13 pm

Beiträge: 505
Vettel ist schon nach Hause gefahren, also wird RB heute nicht mehr fahren. 11 Runden in 2 Tagen ist wirklich nicht viel.

Toro Rosso ist heute auch nicht gefahren, gestern zwar paar Runden, aber da hat auch was gebrannt am Auto.

Catterham auch nur 2 Runden in 2 Tagen.

Da ist was im Busch. Hoffen wir mal, dass da nichts Elementares am Motor kaputt ist

Beitrag Mi Jan 29, 2014 5:47 pm

Beiträge: 11072
Ja Renault scheint Probleme zu haben. Jetzt werden die Bullen sicher nervös und machen Druck auf ihren Partner.

Mercedes scheint momentan gut aufgestellt zu sein. Zudem profitiert man natürlich davon, dass man beim ersten Test mit allen 4 Teams vor Ort ist. Die Datenmengen und Erfahrungswerte sind damit ganz andere als bei Ferrari oder Renault.

Beitrag Mi Jan 29, 2014 6:27 pm
AWE

Beiträge: 13291
bredy hat geschrieben:
Ich glaube nicht, dass der Test besonders aussagekräftig für die Teams ist.
Alle Daten bekommt ausschließlich Pirelli. Die Fahrer können sich einen Eindruck verschaffen, das war es aber auch schon.



Du meinst ,das die Teams bei diesen Tests keine relevanten Daten sammeln ?

Beitrag Mi Jan 29, 2014 6:34 pm

Beiträge: 1001
AWE hat geschrieben:
bredy hat geschrieben:
Ich glaube nicht, dass der Test besonders aussagekräftig für die Teams ist.
Alle Daten bekommt ausschließlich Pirelli. Die Fahrer können sich einen Eindruck verschaffen, das war es aber auch schon.



Du meinst ,das die Teams bei diesen Tests keine relevanten Daten sammeln ?


Bei den von Pirelli organisierten Reifentests dürfen sie ja keine Daten sammmeln. Wie auch immer das geregelt wird.

Beitrag Mi Jan 29, 2014 7:42 pm

Beiträge: 11072
Rosberg heute mit 1,5 Renndistanzen und über 90 Runden. Respekt!!! Das spricht für die Zuverlässigkeit des neuen Mercedes-Motors und auch der anderen Aggregate.

Ferrari zwar nicht ganz so stark in Sachen Laufleistung, aber trotzdem gut dabei. Die abgespulten Kilometer von Sauber bestätigen, dass die neuen Ferrari-Komponenten wohl ebenfalls gut funktionieren.

Bei den Renault-Teams siehts düster aus. Nicht wegen des Motors, sondern wegen der ERS-Komponenten. Ferrari und Mercedes dürften jetzt Morgenluft wittern....

Beitrag Mi Jan 29, 2014 7:46 pm

Beiträge: 768
Schöne Zusammenfassung des zweiten Testtages. Irgendwie ist es wirklich auffällig dass die Renault angetriebene Boliden Probleme haben. Das ERS scheint nach einhelligen Berichten der Knackpunkt zu sein. ABER besser jetzt beim ersten Test, wie in 45 Tagen in Australien.

Beitrag Mi Jan 29, 2014 7:57 pm

Beiträge: 703
Red Bull heult jetzt schon, Horner über die Motoren und das viele Geld obwohl sie mit Abstand das meiste verpulvern phne Rücksicht auf die anderen, Newey gefällt die Nase nicht und und und...
Wenns beim nächsten Test auch so düster aussieht, werden sie wohl bei Bernie und der FIA vorstellig und den Boliden vom letzten Jahr verlangen....aus Sicherheitsgründen... :D

Beitrag Mi Jan 29, 2014 8:02 pm
AWE

Beiträge: 13291
bredy hat geschrieben:
AWE hat geschrieben:
bredy hat geschrieben:
Ich glaube nicht, dass der Test besonders aussagekräftig für die Teams ist.
Alle Daten bekommt ausschließlich Pirelli. Die Fahrer können sich einen Eindruck verschaffen, das war es aber auch schon.



Du meinst ,das die Teams bei diesen Tests keine relevanten Daten sammeln ?


Bei den von Pirelli organisierten Reifentests dürfen sie ja keine Daten sammmeln. Wie auch immer das geregelt wird.



Sorry aber die fahren mit den Autos , die gucken nicht nur zu . Das ist so als wenn einer behauptet ,von einem Flug nach Australien hätte er nichts ,nur weil die Airline neue Schonbezüge testet .
Selbstverständlich haben die Teams da was von ,sonst würden die es nicht machen

Beitrag Mi Jan 29, 2014 8:03 pm

Beiträge: 11072
popolski hat geschrieben:
Red Bull heult jetzt schon, Horner über die Motoren und das viele Geld obwohl sie mit Abstand das meiste verpulvern phne Rücksicht auf die anderen, Newey gefällt die Nase nicht und und und...
Wenns beim nächsten Test auch so düster aussieht, werden sie wohl bei Bernie und der FIA vorstellig und den Boliden vom letzten Jahr verlangen....aus Sicherheitsgründen... :D


Horner hat schon in den letzten Wochen darüber geklagt, insofern ist das nichts neues.

Ich würde das alles jetzt auch noch nicht überbewerten. Klar gehts für Red Bull gerade schlecht los, aber das Blatt kann sich auch schnell wieder drehen, wenn Renault die Probleme im Griff hat.

Beitrag Mi Jan 29, 2014 8:20 pm

Beiträge: 5368
Stimmt - aber seine Kritik ist trotzdem unangebracht. Ob die Motoren-Änderung nun Sinn macht oder nicht - die Hersteller (und Teams...) wollten es und werden nicht müde zu zitieren wie wichtig und toll das doch wäre... RedBull ist Renault-Werksteam und hat damit wohl recht wenig Grund sich zu beschweren...

Beitrag Mi Jan 29, 2014 8:33 pm

Beiträge: 11072
Mav05 hat geschrieben:
Stimmt - aber seine Kritik ist trotzdem unangebracht. Ob die Motoren-Änderung nun Sinn macht oder nicht - die Hersteller (und Teams...) wollten es und werden nicht müde zu zitieren wie wichtig und toll das doch wäre... RedBull ist Renault-Werksteam und hat damit wohl recht wenig Grund sich zu beschweren...


Naja so ganz Unrecht hat er ja auch nicht. Viele Teams haben große finanzielle Probleme. Selbst ein gutes Team wie Lotus. Natürlich ist der Zeitpunkt daher etwas ungünstig. Aber wann wurden die neuen Motoren denn beschlossen? Das ist auch schon wieder Jahre her und man kann eine solche Entwicklung janun nicht einfach stoppen.

Klar wird hinter Horners Aussagen auch einiges andere stecken. Vielleicht weiß er, dass Renault einen Schrott-Motor gebaut hat.

Letztlich macht Horner das Gleiche, was Montezemolo seit Jahren macht. Ferrari hat seit Jahren Defizite bei der Aerodynamik, Red Bull war mit Newey perfekt aufgestellt. Monte jammerte immer, die Motoren hätten zu wenig Bedeutung und die Aerodynamik deutlich zuviel.

Nun ist die Bedeutung der Aerodynamik zurückgegangen, Neweys Einfluss wird kleiner. Natürlich passt das Red Bull nicht in den Kram. Ist ja auch verständlich, denke ich.

Allerdings bedeutet das noch lange nicht, dass Red Bull ein langsames Auto gebaut hat. Man muss halt zwischen Zuverlässigkeit und Speed unterscheiden.

Renault hat übrigens vorhin verkündet, man habe das Problem verstanden und werde es bis morgen 9.00 Uhr behoben haben. Da bin ich mal gespannt....

Beitrag Mi Jan 29, 2014 9:27 pm

Beiträge: 29700
AWE hat geschrieben:
Sorry aber die fahren mit den Autos , die gucken nicht nur zu . Das ist so als wenn einer behauptet ,von einem Flug nach Australien hätte er nichts ,nur weil die Airline neue Schonbezüge testet .
Selbstverständlich haben die Teams da was von ,sonst würden die es nicht machen


Deine Vergleiche sind einfach immer wieder der Knaller :lol:

Beitrag Mi Jan 29, 2014 9:43 pm

Beiträge: 2343
MichaelZ hat geschrieben:
AWE hat geschrieben:
Sorry aber die fahren mit den Autos , die gucken nicht nur zu . Das ist so als wenn einer behauptet ,von einem Flug nach Australien hätte er nichts ,nur weil die Airline neue Schonbezüge testet .
Selbstverständlich haben die Teams da was von ,sonst würden die es nicht machen


Deine Vergleiche sind einfach immer wieder der Knaller :lol:

Wo siehst du da einen Vergleich und dann dazu auch noch einen Knaller?

Beitrag Do Jan 30, 2014 12:41 pm

Beiträge: 29700
Tschuldigung, du lachst ja nur über miese Vettel-Gags :wink:

Beitrag Do Jan 30, 2014 1:27 pm

Beiträge: 505
RB schon wieder am Rauchen.....

Das Bergungsfahrzeug hat auch schon mehr Runden gedreht als der Bulle ;)

Beitrag Do Jan 30, 2014 5:37 pm

Beiträge: 29700
Find ich gut - könnte spannend werden die Saison.,

Beitrag Do Jan 30, 2014 7:25 pm

Beiträge: 11072
Renault wird jetzt sicher von Marko, Horner und Mateschitz ordentlich Dampf gemacht.

Das ist schon peinlich, was der französische Hersteller da abliefert. Zumal es ja nicht allein Red Bull betrifft.

Dieser Test ist jedenfalls gelaufen für die Bullen. Da Newey und Horner schon abgereist sind, glaube ich nicht daran, dass Red Bull morgen noch richtig zum fahren kommt. Das sind sicher größere Probleme, die man nicht über Nacht lösen kann,

Der McLaren scheint ganz gut zu gehen. Heute war er zuverlässig und der Speed scheint zumindest nicht schlecht zu sein, wobei ich denke dass die Teams momentan noch lange nicht ans Limit gehen. Interessant ist jedenfalls auch der Heckbereich des McLaren. Da hat man Lücken im Reglement gut genutzt, das wird die Konkurrenz sicher bald nachbauen.

Mercedes als Hersteller hatte heute gleich zwei Getriebeprobleme. Einmal am eigenen Auto und am Force India. Ich würde das aber noch nicht überbewerten, immerhin fuhr man gestern 97 Runden ohne Probleme. Mercedes scheint jedenfalls gut aufgestellt zu sein.

Auch bei Ferrari sieht es in Sachen Zuverlässigkeit ganz gut aus. Es gab zwar ein kleines Problem, aber das war scheinbar schnell gelöst und nichts gravierendes.

Williams auch mit vielen Runden heute, freut mich für Massa.


Alles in allem kann man sagen, dass Ferrari und Mercedes offenbar keine großen Probleme mit dem neuen Motor und ERS haben, während Renault momentan mit dem Rücken zur Wand steht und von einer großen Blamage bedroht wird.

Eigentlich kann Renault froh sein, dass Lotus noch nicht dabei ist. Sonst wäre die Blamage perfekt, nehme ich an.

Beitrag Do Jan 30, 2014 9:13 pm

Beiträge: 29700
Marko hat gesagt, dass die Probleme heute nur Red-Bull treffen, hat also mit Renault wohl eher weniger zu tun.

Beitrag Do Jan 30, 2014 9:56 pm
Der_KaY Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied

Beiträge: 1713
Wieso, weshalb, warum?
Von Anfang an war immer die Rede, "wenn der Turbomotor kommt, ist Mercedes im Vorteil."

Ich meine, der verfluchte Turbomotor muß doch nach diversen Richtlinien gebaut werden.
Renault oder Mercedes können den Turbo nicht neu erfinden.
Nicht das ich jetzt die DTM mit der F1 vergleichen will, aber es wurde vorgeschrieben, wie welcher Motor in die Fahrzeuge eingebaut werden soll und fertig. Wir haben da 3 Werke in der DTM, aber die Motoren sind alle gleich, bis auf das Hersteller-Logo auf dem Block.
Was also macht Renault anders als bspw. Mercedes? Die Technik muß letztenendes die selbe sein.
Oder mach ich mir das mal wieder zu einfach?

Beitrag Do Jan 30, 2014 10:07 pm
AWE

Beiträge: 13291
Der_KaY hat geschrieben:
Wieso, weshalb, warum?
Von Anfang an war immer die Rede, "wenn der Turbomotor kommt, ist Mercedes im Vorteil."

Ich meine, der verfluchte Turbomotor muß doch nach diversen Richtlinien gebaut werden.
Renault oder Mercedes können den Turbo nicht neu erfinden.
Nicht das ich jetzt die DTM mit der F1 vergleichen will, aber es wurde vorgeschrieben, wie welcher Motor in die Fahrzeuge eingebaut werden soll und fertig. Wir haben da 3 Werke in der DTM, aber die Motoren sind alle gleich, bis auf das Hersteller-Logo auf dem Block.
Was also macht Renault anders als bspw. Mercedes? Die Technik muß letztenendes die selbe sein.
Oder mach ich mir das mal wieder zu einfach?



Ich glaube das Mannschaftsschupsen DTM mit der O8/15 Technik braucht in der F1 nun wirklich keiner ,Kay :-)
Soweit bisher bekannt ist .hat Renault und da insbesondere Renault/Red Bull ein Hardware Problem in der Peripherie des Motors .Was genau da nicht funktioniert wird man uns sicher nicht verraten :-)

Beitrag Do Jan 30, 2014 10:42 pm
Der_KaY Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied

Beiträge: 1713
Nagut. Du weißt, und das gebe ich hier offen zu, ich bin wahrlich kein Technikexperte was das betrifft.
Und da kann es sich bei Renault ja nicht um Raketenwissenschaft handeln.
Ich verprech dir, ich werde das im Auge behalten mit dem technischen Turbokram und Hardwareproblemen.
Denn selbstverständlich will ich schließlich, das unser Fingermann zum 5tenMal Weltmeister wird. :lol:

Beitrag Fr Jan 31, 2014 12:08 am
AWE

Beiträge: 13291
Der_KaY hat geschrieben:
Nagut. Du weißt, und das gebe ich hier offen zu, ich bin wahrlich kein Technikexperte was das betrifft.
Und da kann es sich bei Renault ja nicht um Raketenwissenschaft handeln.
Ich verprech dir, ich werde das im Auge behalten mit dem technischen Turbokram und Hardwareproblemen.
Denn selbstverständlich will ich schließlich, das unser Fingermann zum 5tenMal Weltmeister wird. :lol:


Also ich wäre da mehr für Kimi :-)

Beitrag Fr Jan 31, 2014 1:04 am

Beiträge: 29700
Ich für Pérez :D)

Beitrag Fr Jan 31, 2014 8:34 am
AWE

Beiträge: 13291
MichaelZ hat geschrieben:
Ich für Pérez :D)


Wäre auch nicht schlecht :-) Wobei mir Button da aber sympatischer wäre :-) Ich stell mir gerade vor, ein Mercedes gewinnt mit einem germanischen Fahrer . Aber du weisst ja, ich will die Germanologie nicht übertreiben ,drum nehm ich den im indischen Mercedes :-)

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein

x