Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Der Kampf um den Pokal des hässlichsten Autos

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
AWE

Beiträge: 13291
Wie jedes Jahr die gleiche Diskussion ,wer baut den optisch schönsten .

Meine aktuelle Bestenliste

Force India
Williams (zumindest nach aktuellen Computerbildern )
Ferrari
Lotus
Sauber
Red Bull
McLaren


Wobei der hässlichste natürlich da steht wo er stehen muss , ganz unten
Zuletzt geändert von AWE am So Feb 03, 2013 5:12 pm, insgesamt 2-mal geändert.


Beiträge: 11483
Jetzt stellt sich die Frage ob du nach der Lackierung gehst oder nach der Form, den Flügeln etc.

Von der Lackierung her hat sich bisher kein Auto großartig verändert gegenüber 2012. Ich finde da nach wie vor den McLaren am schönsten. Der Lotus hat durch das viele Rot Boden verloren, der gefiel mir 2012 besser.

Von der Karosse und dem Aero-Design her sehen sich die Autos doch alle sehr ähnlich. Wobei ich es schade finde dass Lotus an der Knick-Nase wohl festhält, die ist einfach hässlich.

AWE

Beiträge: 13291
formelchen hat geschrieben:
Jetzt stellt sich die Frage ob du nach der Lackierung gehst oder nach der Form, den Flügeln etc.

Von der Lackierung her hat sich bisher kein Auto großartig verändert gegenüber 2012. Ich finde da nach wie vor den McLaren am schönsten. Der Lotus hat durch das viele Rot Boden verloren, der gefiel mir 2012 besser.

Von der Karosse und dem Aero-Design her sehen sich die Autos doch alle sehr ähnlich. Wobei ich es schade finde dass Lotus an der Knick-Nase wohl festhält, die ist einfach hässlich.




Ich gehe nach der Optik ,d.h. Lackierung und ihr Zusammenspiel mit der Formgestaltung und da ist der McLaren für mich 2013 das absolut und mit abstand hässlichste Auto ,was bisher gezeigt wurde .
Das er 2012 noch besser abgeschnitten hat bei meiner Bewertung ,mag auch daran gelegen haben ,das McLaren das einzige Auto ohne Entenschnabel war aber irgendwann macht es das auch nicht .
Ich finde diese Pseudo- poliertes Alu-Imitat -Lackierung einfach nur Potthässlich , medial eine Katastrophe und für McLaren auch historisch vollkommen fehl am platze .


Beiträge: 7682
Gut das die Geschmäcker verschieden sind. Mir gefällt der McLaren mit dieser Lackierung ausgesprochen gut. Und dass das Medial eine Katastrophe sein soll kann ich nicht im Ansatz nachvollziehen. Worin sollte sich diese äußern?
Schade das der Lotus auch jetzt mehr in Richtung bunt tendiert, das fast reine schwarz gefiel mir besser. Der Force India ist für mich nur bunt, das ist keine Lackierung, das ist bunt angemalt.
Da ist der Ferrari wesentlich schöner.
Schön im übrigen nur soweit, wie die Kisten heutzutage nun mal aussehen.

AWE

Beiträge: 13291
Funer hat geschrieben:
Gut das die Geschmäcker verschieden sind. Mir gefällt der McLaren mit dieser Lackierung ausgesprochen gut. Und dass das Medial eine Katastrophe sein soll kann ich nicht im Ansatz nachvollziehen. Worin sollte sich diese äußern?
Schade das der Lotus auch jetzt mehr in Richtung bunt tendiert, das fast reine schwarz gefiel mir besser. Der Force India ist für mich nur bunt, das ist keine Lackierung, das ist bunt angemalt.
Da ist der Ferrari wesentlich schöner.
Schön im übrigen nur soweit, wie die Kisten heutzutage nun mal aussehen.



Weil diese Lackerung bei den vielen Rundungen und Unterschneidungen in der Fläche für jede Menge Schatten auf Fotos und im TV sorgt ,die nicht selten den Eindruck erwecken ,das Teil wäre mit der Klobürste und drei silberner
Ofenrohrfarbe gestrichen . Das Bild bei der Präsentation halb von oben Breitseite ist ein gutes Beispiel


Beiträge: 5598
Tendenziell kann ich AWE schon zustimmen - McLaren hatte eigentlich mit der Farbkombination rot/silber designtechnisch immer einen gewaltigen Vorteil in den Möglichkeiten und hat das bisher auch toll rübergebracht - aber am diesjährigen kommt da nix mehr von rüber...
Im Gegensatz dazu Ferrari - die wirkten durch ihr traditionelles rot eigentlich immer recht eingeschränkt und langweilig, haben es aber designtechnisch dieses Jahr echt verstanden ein "schönes" Auto hinzustellen...


Beiträge: 30619
AWE hat geschrieben:
Williams (zumindest nach aktuellen Computerbildern )


Wo findet man die`?

AWE

Beiträge: 13291
MichaelZ hat geschrieben:
AWE hat geschrieben:
Williams (zumindest nach aktuellen Computerbildern )


Wo findet man die`?



Im Internet gibt es schon diverese


Beiträge: 856
Der Sauber wirkt für mich momentan am schönsten. Dieses matte Grau hat schon etwas.
Ich erinnere mich auch gerne an den Minardi zurück von 2001 glaube ich, dieses knallgelbe :)


Beiträge: 7682
Mav05 hat geschrieben:
Tendenziell kann ich AWE schon zustimmen - McLaren hatte eigentlich mit der Farbkombination rot/silber designtechnisch immer einen gewaltigen Vorteil in den Möglichkeiten und hat das bisher auch toll rübergebracht - aber am diesjährigen kommt da nix mehr von rüber...
Im Gegensatz dazu Ferrari - die wirkten durch ihr traditionelles rot eigentlich immer recht eingeschränkt und langweilig, haben es aber designtechnisch dieses Jahr echt verstanden ein "schönes" Auto hinzustellen...


Der Ferrari gefällt mir auch gut, vor allem das deutlich schwarz abgesetze untere Teil geben dem Auto eine recht agressive Note. Das die Kiste rot ist, na ja ist halt so. Aber dieses rot ist ja recht erträglich, gab ja schon Jahre mit dreckigem rot, da sah das Auto schrecklich aus, irgendwie alt...obwohls ja eigentlich die orginal Farben sind wenn ich nicht irre.
Beim McLaren kann ich eigentlich nicht viel Unterschied zu den Jahren davor ausmachen, es ist im Grunde immer die gleiche Lackierung mit kleineren Abweichungen. Aber da ist wie bei Ferrari ne Linie und ein Konzept drin. Das kann ich bei Force India nun gar nicht sehen. Da hat sich irgendein Designer ausgetobt und dem Team eine Corporate Identity verpasst, die einfach nur schrecklich anzusehen ist.
Der neue Sauber gefällt mir auch, sieht optisch schon mal bisher mit am besten aus. Und zu dem filigranen Erscheinen passt das Grau hervorragend. Respekt.


Beiträge: 11483
Der neue Sauber gefällt mir bei der Lackierung deutlich besser als 2012. Dieses Schwarz-Grau ist schicker, wirkt nicht so langweilig wie das weiß 2012.

Ansonsten unterscheidet sich das Auto von der Konkurrenz auch in einigen Punkten. Die Nase ist ein Kompromiss aus Entenschnabel und kompletter Abdeckung á la McLaren oder Ferrari. Zumindest schaut sie nicht mehr so Lego-mäßig aus wie 2012.

Der Ausgang des Auspuffs sorgt für markante Wölbungen im Seitenkasten, auch anders als bei den bisher vorgestellten 2013er Autos.

Mir gefällt der Sauber insgesamt....mal sehen ob er auch schnell ist - ich denke der Abgang von Key war nicht so gut für Sauber.


Beiträge: 30619
Mina hat geschrieben:
Der Sauber wirkt für mich momentan am schönsten. Dieses matte Grau hat schon etwas.
Ich erinnere mich auch gerne an den Minardi zurück von 2001 glaube ich, dieses knallgelbe :)


Naja man wollte halt wieder die Lackerung wie zu Beginn 1993.
Aber jetzt haben wir mit McLaren, Mercedes und Sauber drei graue Autos im Feld - da waren die Teams schon mal kreativer.


Beiträge: 5598
MichaelZ hat geschrieben:
Aber jetzt haben wir mit McLaren, Mercedes und Sauber drei graue Autos im Feld - da waren die Teams schon mal kreativer.

Genau das dachte ich auch...

AWE

Beiträge: 13291
Mav05 hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Aber jetzt haben wir mit McLaren, Mercedes und Sauber drei graue Autos im Feld - da waren die Teams schon mal kreativer.

Genau das dachte ich auch...



Für mich ist grau silber , ,schwarz oder weiss im Normalfall eh keine Farbe für einen Rennwagen ,es sei denn man kann diese Farbe eindeutig auf den Sponsor beziehen . Noch schlimmer ist eigentlich nur ein brauner Rennwagen .
Weiss sugeriert im Prinzip nichts anderes als einfallslos und/oder pleite .
Silber ist mal abgesehen von der Lügenhistorie der Abgekratzten eine einfallslose Geschichte
Mir wäre auch nicht bekannt ,warum McLaren so hartnäckig an der Ofenorhrfarbe festhält .Auf die Frage an Dennis 2011 bzgl. der Lackierung kam da auch keine Antwort .
Grau und dann wenns geht auch noch matt ist sicher Gechmackssache und meiner isses absolut nicht . Erinnert mich immer an den ollen Daimler von unserem Möchtegern-Dorf-Schumi ,der das Schwabenblech mit Kohlefaserfolie "getunt" hat und nun meint er hätte einen Rennwagen


Beiträge: 11483
MichaelZ hat geschrieben:
Naja man wollte halt wieder die Lackerung wie zu Beginn 1993.
Aber jetzt haben wir mit McLaren, Mercedes und Sauber drei graue Autos im Feld - da waren die Teams schon mal kreativer.


Die Farben sind trotzdem unterschiedlich.

Sauber hat ein recht normales, etwas dunkles Grau. Auf dem ersten Blick dachte ich sogar das Auto sei schwarz....

Mercedes hat ein helles Silbergrau mit leichtem Metallic-Effekt und McLaren dieses Chrom-Grau. Ich finde nicht dass sich die Autos ähnlich sehen.


Beiträge: 7682
AWE hat geschrieben:

Für mich ist grau silber , ,schwarz oder weiss im Normalfall eh keine Farbe für einen Rennwagen ,es sei denn man kann diese Farbe eindeutig auf den Sponsor beziehen . Noch schlimmer ist eigentlich nur ein brauner Rennwagen .



Wir wissen ja, du liebst es bunt. vielleicht wird ja eines Tages "Smarties" Sponsor von Force India, dann wird die Kiste noch bunter.... :D
Ich finde Grau ist eine sehr elegante Farbe und lässt sich gut mit anderen Farben kombinieren. Wobei mir der Mercedes zu hell ist, dieses grau wirkt dreckig. Bei McLaren kann ich überhaupt kein grau erkennen.


Beiträge: 2278
Infinity Red Bull liecht mit einem absolut beachtlichen Vorsprung auf dem ersten Platz dieser Wertung. Bild Eigentlich finde ich die Farben ueberragend, aber das Zusammenspiel ist absolut verfehlt worden...


Beiträge: 7682
Dieses ins lila gehende ist ja ätzend, hat Marko Vettel jetzt geheiratet...?


Beiträge: 2857
Hängt vermutlich mit dem Titelsponsor zusammen. Man kann ja durchaus auch mit lila interessante Fahrzeug-Designs erstellen (Silk Cut-Jaguar z.B.), aber das sieht irgendwie nicht schön aus. Auch die Nase sieht ein bisschen rätselhaft aus, man bräuchte wohl ein paar mehr Detailaufnahmen des Autos, die uns Red Bull wohl kaum zur Verfügung stellen wird, um das aerodynamische Konzept dahinter so richtig zu verstehen, das einzige, was ich mir vorstellen kann ist, dass durch die Beulenform die Luft an der Fahrzeugmitte vorbeigelenkt werden soll oder so. Es sieht zwar seltsam aus, aber zumindest so, als hätte man sich was bei diesem Design gedacht, sonst wäre man wohl auch bei Red Bull wieder zu einer klassischen Nasenform mit der Blende zurückgegangen.

AWE

Beiträge: 13291
Funer hat geschrieben:
AWE hat geschrieben:

Für mich ist grau silber , ,schwarz oder weiss im Normalfall eh keine Farbe für einen Rennwagen ,es sei denn man kann diese Farbe eindeutig auf den Sponsor beziehen . Noch schlimmer ist eigentlich nur ein brauner Rennwagen .



Wir wissen ja, du liebst es bunt. vielleicht wird ja eines Tages "Smarties" Sponsor von Force India, dann wird die Kiste noch bunter.... :D
Ich finde Grau ist eine sehr elegante Farbe und lässt sich gut mit anderen Farben kombinieren. Wobei mir der Mercedes zu hell ist, dieses grau wirkt dreckig. Bei McLaren kann ich überhaupt kein grau erkennen.


Ich finde grau auch ne elegante Farbe , halt für einen Anzug aber nicht für einen Jooging Anzug .
Bunt ist immer gut , bunt steht für lebhaft , lebhaft steht für Bewegung ,von daher ... :-)


Beiträge: 2857
Am Ende entscheidet halt auch der Sponsor mit darüber, welche Farben das Auto haben soll und da wird wohl nicht immer auf farbliches Zusammenspiel oder Ästhetik gesetzt. Klar, manche Teams sind da etabliert genug, um da drüber zu stehen, Ferrari wird nicht plötzlich für einen Sponsor blau werden, genau so wird Red Bull wohl mehr oder weniger immer bei dem aktuellen Design bleiben. Aber bei den anderen hat sich noch nicht wirklich eine typische Farbgebung durchgesetzt, die sofort mit dem Team asoziiert wird, daher sprechen da eben die Sponsoren ein ordentliches Wort mit und dann kommt's halt auch mal zu langweiligen oder weniger gelungenen Designs. Aber es könnte noch schlimmer sein, guckt euch mal die DTM-Autos an. Da sind die Post-gelben Autos fast noch der einzige Farbklecks und selbst die sind vom Seriensponsor verordnet.


Beiträge: 7682
AWE hat geschrieben:
Ich finde grau auch ne elegante Farbe , halt für einen Anzug aber nicht für einen Jooging Anzug .
Bunt ist immer gut , bunt steht für lebhaft , lebhaft steht für Bewegung ,von daher ... :-)


Dann sollten die Inder aber auf Sutil verzichten.... :D


Beiträge: 11483
Der neue Red Bull zeigt erstmal keine größeren Überraschungen.

Bei der Farbgebung hat man nun noch mehr lila drin. Ist natürlich Geschmackssache, ich finde es okay, nur das Rot von Total passt nicht so gut aufs Auto, ähnlich wie bei Lotus.

Was die Karosse angeht wird auf der Konkurrenzseite schon darüber gemunkelt, ob es bei Sauber oder Red Bull einen Spion gibt, weil sich die Autos in einigen Punkten so ähnlich sehen. Die Seitenkästen des Bullen sind demnach sehr schmal, die Nase ähnelt ebenfalls dem Sauber und Red Bull hat hinter dem Nasenknick auch einen Lüftungsschlitz.

Ich glaube aber nicht an Spionage. Zumal die Seitenkästen des Bullen doch etwas voluminöser geformt sind als beim Sauber. Ansonsten fällt mir auf dass die Nasenspitze leicht nach unten gezogen ist, wie bei einem Geier. Und die sideboards hinter den Vorderrädeln sind mit dem Unterboden "verwachsen".

Alles in allem sicher wieder ein starkes Auto das vorne mitfahren wird....

AWE

Beiträge: 13291
Ekelstein hat geschrieben:
Am Ende entscheidet halt auch der Sponsor mit darüber, welche Farben das Auto haben soll und da wird wohl nicht immer auf farbliches Zusammenspiel oder Ästhetik gesetzt. Klar, manche Teams sind da etabliert genug, um da drüber zu stehen, Ferrari wird nicht plötzlich für einen Sponsor blau werden, genau so wird Red Bull wohl mehr oder weniger immer bei dem aktuellen Design bleiben. Aber bei den anderen hat sich noch nicht wirklich eine typische Farbgebung durchgesetzt, die sofort mit dem Team asoziiert wird, daher sprechen da eben die Sponsoren ein ordentliches Wort mit und dann kommt's halt auch mal zu langweiligen oder weniger gelungenen Designs. Aber es könnte noch schlimmer sein, guckt euch mal die DTM-Autos an. Da sind die Post-gelben Autos fast noch der einzige Farbklecks und selbst die sind vom Seriensponsor verordnet.



Ferrari war schon blau /weiss und brauchten nicht mal einen Sponsor für :-)


Beiträge: 2857
Das war aber auch zu einer Zeit, als eben der Mythos Ferrari noch nicht in den Maßen bestand, wie er es heute tut. Das ist ja eine ähnliche Geschichte wie bei McLaren, die waren auch ganz ursprünglich orange, die meisten Fans dürfte bei ihnen aber je nach Alter zuerst entweder das Marlboro rot-weiß oder die West-Silberpfeil-Lackierung asoziieren.

Nächste

Zurück zu Allgemein

x