Blancpain GT Serien - Zanardi wird Staffel-Weltmeister mit dem Handbike

Habe ein großes Lächeln in meinem Gesicht

BMW Werksfahrer Alessandro Zanardi hat einen perfekten Start in die UCI Para-Cycling Weltmeisterschaften in Greenville erwischt.

Motorsport-Magazin.com - Der 47-Jährige gewann mit der italienischen Team-Staffel auf dem Handbike die Goldmedaille. Auf dem 2,5 Kilometer langen Rundkurs im BMW Performance Center absolvierten Zanardi und seine Teamkollegen Vittorio Podesta und Luca Mazzone das Rennen über neun Runden und insgesamt 22,5 Kilometer in 34:12,8 Minuten. Damit hatten sie im Ziel rund 40 Sekunden Vorsprung vor dem Team USA auf Position zwei. Die Bronzemedaille sicherte sich die Staffel der Schweiz.

Zunächst hatten wir ein paar technische Probleme, doch am Ende des zweiten Stints wurde uns klar, dass wir ihnen überlegen sind.
Alex Zanardi

"Das war ein fantastischer Start in das WM-Wochenende", sagte Zanardi. "Wir haben uns zu Beginn des Rennens einen harten Kampf mit dem Team USA geliefert. Zunächst hatten wir ein paar technische Probleme, doch am Ende des zweiten Stints wurde uns klar, dass wir ihnen überlegen sind. Danach ging es darum, keine Fehler zu machen und nicht unnötig Zeit zu verlieren. Jetzt habe ich ein großes Lächeln in meinem Gesicht. Hoffentlich behalte ich das bis zum Ende der Wettkämpfe."

In den kommenden Tagen wartet auf Zanardi die Mission Titelverteidigung. Sowohl im Einzelzeitfahren der Kategorie MH5 (Handbike Männer), das am Samstag stattfindet, als auch im Straßenrennen der Kategorie MH5 am Montag geht Zanardi als amtierender Weltmeister mit dem Ziel an ins Rennen, diese Titel auch weiterhin zu behalten.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x