Blancpain GT Serien - Vanthoor gewinnt BSS-Qualifikation in der Slowakei

Gemischter Morgen für Audi

Laurens Vanthoor war nicht nur schnell: Im Gegnsatz zu einigen seiner Teamkollegen war er auch fehlerlos und holte die Pole. Grasser-Lamborghni auf Platz zwei.
von

Motorsport-Magazin.com - Ein bedeckter Morgen in der kleinen slowakischen Ortschaft Orechová Potôn war der Rahmen für eine Audi-Show, die mit der Pole-Position für den FIA-GT-Meister Laurens Vanthoor (mit César Ramos) im WRT-Audi endete. Die Bestzeit des Belgiers von 1:58,187 Minuten im finalen Top-Ten-Shoot-Out war die schnellste Runde des gesamten Wochenendes und zwei Zehntel besser als die des engsten Verfolgers Jeroen Bleekemolen (mit Hari Proczyk) im Grasser-Lamborghini.

Audi dominiert, Lamborghni und Mercedes in Schlagdistanz

Von den 22 GT3-Fahrzeugen auf dem Slovakia Ring sind sechs Audi R8 LMS. Drei von diesen belegten die ersten vier Plätze, die anderen drei brachten sich selbst um ein besseres Ergebnis. Vanthoor/Ramos auf der Pole werden in der zweiten Startreihe von Winkelhock/Mayr-Melnhof (Phoenix-Audi) und Rast/Ide (WRT-Audi) verfolgt. Auf Platz fünf - mit acht Zehnteln Abstand - beendeten der beste Mercedes von Götz/Verdonck die Qualifikation. Die anderen HTP-Flügeltürer liefen auf sieben (Stolz/Wolf) und neun (Dusseldorp/Afanasiev) ein.

Neben dem Grasser-Lamborghini von Bleekemolen/Proczyk auf dem zweiten Rang befindet sich der Reiter-Wagen von Enge/Rosina mit Startplatz acht durchaus unter den erweiterten Podestkandidaten. Gleiches kann auch für die beiden ROAL-BMW gelten, die auf den Rängen sechs (Fumanelli/Colombo) und zehn (Zanardi) für einen leichten Lichtblick bei der Münchener BSS-Fraktion sorgten.

Kurve sechs kassiert drei Audi, Brasil-BMW enttäuschen

Im zweiten Qukaifikationssegment kam es zu kuriosen Szenen: Zuerst verlor der junge Pole Mateusz Lisowski seinen R8 LMS in der langzogenen 180-Grad-Rechtskehre von kurve sechs und sorgte für eine kurze Gelbphase. Kaum war diese wieder aufgehoben, ruthschte der WRT-Schwesterwagen von Stéphane Ortelli keine 50 Meter entfernt in die Leitplanke - nachdem er eine hervorragende Zeit im ersten Sektor gefahren hatte. In der letzten Minute des Segments war es Alessandro Latif der im Phoenix-Audi ebenfalls einen Abstecher ins Kiesbett an der gleichen Stelle unternahm. Alle drei Fahrzeuge qualifiziertensich folgerichtig nicht für den Einzug in die Sitzung der besten Zehn.

Ein frühes Ende hatte der Qualifikationstag für die beiden BMW Z4 des Team Brasil, die ebenso den Einzug in die Top-Ten verpassten, wie die Markenkollegen von Schubert (Baumann/Jäger). Da beide ROAL-BMW solide Zeiten erzielten, besteht wohl noch Hoffnung auf bessere Platzierungen im Rennen. Ein weiteres Mal "unter ferner liefen" befanden sich die zwei McLaren von Bhai Tech, die nicht an die Erfolge von Loeb Racing im letzten Jahr enknüpfen konnten.

BSS-Zeitplan: Quali-Rennen am Samstag, Hauptrennen am Sonntag

Auf der Webseite der BSS werden die Rennen im Live-Stream übertragen. Der aktuelle Zeitplan gestaltet sich wie folgt:

Samstag
14:45 bis 15.45 Uhr - Qualifikationsrennen

Sonntag
12:40 bis 13.40 Uhr - Hauptrennen


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x