Blancpain GT Serien - Mercedes: Schwierige Rahmenbedingungen

Zahlreiche Unfälle

Mercedes erreicht beim 24-Stunden-Rennen von Spa lediglich die Plätze fünf und neun in den Top-10.

Motorsport-Magazin.com - Beim traditionsreichen 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps in Belgien erzielten AMG Kundenteams mit dem SLS AMG GT3 ein gutes Mannschaftsergebnis. Fünf von sieben Renn- Flügeltürer sahen die Zielflagge.

HTP Motorsport mit der Startnummer 86 und dem Fahrertrio Maximilian Buhk, Maximilian Götz und Jazeman Jaafar beendete das Langstreckenrennen auf dem fünften Platz. Das Schwesterauto mit der Startnummer 84 und Harold Primat, Nico Verdonck und Bernd Schneider kam auf dem neunten Gesamtrang ins Ziel.

Der Flügeltürer: Mercedes SLS AMG GT3 - Foto: Brecht Decancq

Dem DTM-Rekordchampion und AMG Markenbotschafter Bernd Schneider gelang die schnellste Runde des Rennens. Die Startnummer 63 von Black Falcon mit den Fahrern Yelmer Buurman, Adam Christodoulou und Mike Parisy wurde elfter.

Der SLS AMG GT3 von GDL Racing mit Startnummer 67 und dem Fahrerquartett Nigel Farmer, Keong Liam Lim, Jean-Charles Perrin und Gianluca De Lorenzi kam auf Platz 31 ins Ziel. Der zweite Black Falcon Rennflügeltürer mit der Startnummer 18 und den Fahrern Richard Muscat, Vladimir Lunkin, Saud Turki Al Faisal und Christian Bracke beendete das Rennen auf Position 34. Das dritte Auto von Black.

Falcon mit dem Trio Abdulaziz Bin Turki Al Faisal, Hubert Haupt und Andreas Simonsen fiel nach einem technischen Defekt am heutigen Sonntagmorgen aus. Der dritte Renn-Flügeltürer von HTP Motorsport, gefahren von Xavier Maassen, Sergei Afanasiev und Stef Dusseldorp musste das Rennen wegen eines Unfalls am Samstagabend vorzeitig beenden. Die diesjährige Ausgabe des Langstreckenrennens in den belgischen Ardennen wurde von zahlreichen Unfällen und langen Safety-Car-Phasen in den ersten Rennstunden überschattet.

Jochen Bitzer, Leiter AMG Kundensport:
"Leider hat es mit der Wiederholung des Sieges aus dem Vorjahr nicht geklappt. Aufgrund der schwierigen Rahmenbedingungen war diesmal einfach nicht mehr für uns drin. Vielen Dank an die AMG Kundenteams von HTP Motorsport, Black Falcon und GDL Racing. Alle Teammitglieder und Fahrer haben ihr Bestes gegeben und über 24 Stunden vollen Einsatz gezeigt. Gratulation an Audi und das Siegerteam vom Belgian Audi Club Team WRT."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x