Blancpain GT Serien - Ticker: Rennabbruch in Spa

Rettungshubschrauber im Einsatz

Das 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps wurde mit der roten Flagge unterbochen. Motorsport-Magazin.com hält euch auf dem Laufenden.
von

23:00 Uhr
Gute Nacht
Das Rennen scheint nun einen guten Rythmus gefunden haben. Ihr werdet am Sonntagmorgen wieder mit einem neuerlichen Zwischenbericht über das Renngeschehen in den Ardennen informiert werden. Sollte es vorher wichtige Informationen geben, werden wir euch natürlich auf den neuesten Stand bringen. Gute Nacht!

22:46 Uhr
Durchfahrtsstrafe
Der führende WRT-Audi bekommt erwartungsgemäß eine Durchfahrtsstrafe aufgebrummt und wird somit um einige Positionen zurückfallen. Aber: Das Team konnte den Ingolstädter während der Unterbrechnung durchchecken und von möglichen Problemen befreien.

22:40 Uhr
Und los!
Das Rennen wird in diesem Moment wieder freigegeben! Hoffen wir darauf, dass sich das Geschehen nun ein wenig beruhigt und wir in der Nacht von weiteren Unfällen verschont bleiben.

22:35 Uhr
Gute Nachrichten
Andrew Howard, der am frühen Abend mit seinem Aston Martin in den heftigen Massencrash in der Eau-Rouge verwickelt war, konnte das Krankenhaus wieder verlassen. "Er ist okay", twitterte das Team. "Nicht, dass man nicht mit Eis heilen kann."

22:27 Uhr
WRT vor Bestrafung
Auch der führende Audi mit der Startnummer 3, an dem während der Unterbrechnung gearbeitet wurde, setzt sich wieder in Bewegung. Dafür nimmt das belgische Team offenbar eine Durchfahrtsstrafe in Kauf. Klug oder einfach nur unfair? Die Konkurrenz hat ihre Meinung.

22:25 Uhr
Es geht wieder los!
Die Motoren dröhnen wieder, die belgische Ardennen-Achterbahn bebt! In wenigen Sekunden setzt sich das Starterfeld hinter den beiden Safety-Cars in Bewegung.

22:19 Uhr
Gesundheits-Update
Die SRO hat unterdessen neue Informationen zum Gesundheitszustand von Marcus Mahy bekannt gegeben. Der Brite wurde mit dem Hubschrauer ins Krankenhaus gebracht und befindet sich in einem stabilen Zustand. Wir können vorerst aufatmen.

22:14 Uhr
Neustart in Sicht
Es tut sich etwas! Die Rennleitung bittet alle Fahrer zurück in ihre Fahrzeuge. Geht es in wenigen Minuten wieder los?

22:12 Uhr
Daumen drücken
"Es ist erstaunlich, was in der Anfangsphase des Rennens alles passiert ist", zeigt sich auch Bernd Schneider schockiert. "Ich drücke meine Daumen, dass alle beteiligten Fahrer unverletzt sind."

22:07 Uhr
Ballspiele
In der Boxengasse vertreiben sich Mechaniker und Fahrer mit Ballspielen die Zeit. Die Teammitglieder stehen im Kreis und werfen sich einen Football hin und her. Andere winken freundlich in die Kamera.

22:02 Uhr
Es wird dunkel
Mittlerweile bricht die Dunkelheit über den belgischen Ardennen herein. Weiterhin gibt es keine Informationen über einen möglichen Neustart oder den Gesundheitszustand von Marcus Mahy.

21:53 Uhr
Marcus Mahy wurde per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. So lange der Helikopter allerdings nicht zurück ist, kann das Rennen nicht fortgesetzt werden. Die Teams warten geduldig auf den Neustart.

21:45 Uhr
Der schwere Unfall von Marcus Mahy ist bereits der fünfte Crash des heutigen Abends.

21:36 Uhr
Rettungshubschrauber benötigt
Unterdessen gibt es neuerliche Informationen zum Rennabbruch. Marcus Mahy, Fahrer des Ferrari (#111), muss mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Hoffen wir das Beste!

21:30 Uhr
Aktuell herrscht Unklarheit und Rätselraten über die Parc-Ferme-Regelung. Dürfen die Teams an den Fahrzeugen arbeiten oder nicht? Am WRT-Audi (#3) wird fleißig geschraubt - allerdings steht der Ingolstädter in der Box.

21:28 Uhr
Es gab einen schweren Unfall zwischen dem GT-Corse-Ferrari (#333) sowie dem Ferrari von Kessel Racing (#111) im Streckenabschnitt Blanchimont. Eines der beiden Fahrzeuge fing dabei Feuer.

21:26 Uhr
Rote Flagge
Das Rennen wurde soeben mit der roten Flagge unterbrochen. Die Fahrzeuge stellen sich auf der Start-Ziel-Geraden auf. Die Teams warten auf Informationen darüber, wann mit einem Neustart zu rechnen ist. Wir halten euch auf dem Laufenden!


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x