Blancpain GT Serien - Phoenix mit Audi in Sprintserie

Zwei Audis mit zwei Weltmeistern

Phoenix Racing verstärkt die Audi-Fraktion in der Blancpain-Sprintserie mit zwei stark besetzten R8 LMS. Mit dabei sind die beiden letzten GT1-Weltmeister.
von

Motorsport-Magazin.com - Beim offiziellen Test der Blancpain-GT-Serien in Le Castellet deutete sich bereits an, was nun offiziell ist: Phoenix Racing setzt zwei Audi R8 LMS ultra in der neuen GT-Sprintserie (BSS) mit zwei verheißungsvollen Fahrerpaarungen ein: Marc Basseng teilt sich das Cockpit mit dem noch 17-jährigen Briten Alessandro Latif, der in diesem Jahr schon für Audi in der USCC gefahren ist. Markus Winkelhock hat mit dem Österreicher Niki Mayr-Melnhof einen erfahrenen und schnellen Partner, der bereits für Reiter, Vita4One und WRT startete.

Mit den beiden GT1-Weltmeistern von 2012 setzt Phoenix Racing sein Engagement im GT-Bereich fort und meldet laut Teamchef Ernst Moser zugleich auch Titelambitionen an: "Zusammen mit Marc Basseng und Markus Winkelhock sind wir bestens aufgestellt, um in der Blancpain-Sprintserie um Siege und um die Meisterschaft zu kämpfen." An der Blancpain Endurance Series wird das Team aus Meuspath zunächst nicht teilnehmen.

Die Konkurrenz in der BSS ist bereits im Audi-Lager durch WRT enorm und auch HTP-Mercedes und die BMW-Teams haben bereits hochkarätige Fahrer präsentiert. Beim ersten Lauf der BSS am Osterwochenende (18. bis 21. April) im französischen Nogaro findet das erste Aufeinandertreffen statt.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x