Blancpain GT Serien - WRT-Audi mit Klasse und Masse

Bunter Fahrer-Mix mit neuen Gesichtern

Das FIA-GT-Meisterteam des letzten Jahres hat die Weichen auch 2014 auf Erfolg gestellt. Im umfangreichen Aufgebot sind viele internationale GT-Hochkaräter.
von

Motorsport-Magazin.com - Das belgische Audi-Team WRT hat seine Fahrerpaarungen und Einsatzpläne für 2014 präsentiert. Der Titelverteidiger der FIA-GT-Serie wird nicht nur in den Blancpain-GT-Serien antreten, sondern auch das 24-Stunden-Rennen vom Nürburgring in Angriff nehmen.

Im Vergleich zu 2013 sind die bewährten Fahrerpaarungen auseinander gerissen worden. Die FIA-GT-Meister Laurens Vanthoor und Stéphane Ortelli bekamen beide neue Partner mit denen eine Titelverteidigung eine Herausforderung werden wird. Deutsche Fahrer gibt es in beiden Blancpain-GT-Serien reichlich: An ihnen wird es vermutlich nicht liegen, falls die Erfolge des Vorjahres nicht wiederholt werden können.

Blancpain Endurance Series

Drei Fahrzeuge werden die regulären BES-Rennen mit den folgenden Besatzungen bestreiten. Beim 24-Stunden-Renn von Spa-Francorchamps werden die Fahrer der vier dort antretenden Audi R8 LMs ultra durcheinander gewürfelt und ergänzt.

#1 (Pro): Laurens Vanthoor, Marc Basseng und César Ramos (BR)
#3 (Pro): Christopher Mies, Frank Stippler und James Nash
#4 (Gentlemen): Yves Weerts, Jean-Luc Blanchemain und Christian Kelders (B)

Blancpain Sprint Series

In der BSS bildet WRT mit vier Wagen eines der wichtigsten Standbeine für die quantitativ noch nicht stark bestückte Serie von Stéphane Ratel. Der Audi mit der Startnummer Drei wird von WRT eingesetzt, aber auf Grund des russischen Sponsorings als G-Drive Racing antreten.

#1 (Pro): Laurens Vanthoor und César Ramos
#2 (Pro): René Rast und Enzo Ide
#3 (Pro): Roman Rusinov und Stéphane Ortelli
#4 (Pro-Am): Vincent Abril und Mateusz Lisowski

24-Stunden-Rennen vom Nürburgring

Im vergleich zu den Blancpain-GT-Serien wirkt die eine Meldung für den Langstreckenklassiker in der Eifel fast schon wie Understatement.

(Pro): Roman Rusinov, Edward Sandström, Stéphane Ortelli und ein weiterer Fahrer


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x