Blancpain GT Serien - Spa: Stefan Mücke holt die Pole

Russischer Ferrari wieder bärenstark

Spannende Abschlussqualifikation in den Ardennen: Während Stefan Mücke Aston Martin den Platz an der Sonne bescherte, flog ein WRT-Audi von der Piste.
von

Motorsport-Magazin.com - Zum zweiten Mal in diesem Jahr steht ein GT3-Aston-Martin bei einem großen 24-Stunden-Rennen auf der Pole. Stefan Mücke sicherte am Freitagabend der werksunterstützen Beechdean-Motorsport-Crew den ersten Startplatz zu den 24 Stunden von Spa-Francorchamps. Erwartungsgemäß präsentierte sich der britische Bolide äußerst konkurrenzfähig und rangierte so am Ende 0,227 Sekunden vor dem Ferrari der SMP-Equipe aus Russland.

Alessandro Pier Guidi zeigte wie schon in der Qualifikation am gestrigen Abend, wie schnell der F458 Italia sich um den Kurs bewegen lässt. Schnell war ebenso Maximilian Götz. Im Dress der HTP-Charouz-Mannschaft fuhr er die drittschnellste Runde. Rang vier ging an Nicky Catsburg in einem der BMW-Coupés der beliebten Lokalmatadore um Marc VDS. Porsche-Werksfahrer Nick Tandy brachte ProSpeed Competition zu Position fünf.

Abflug Laurens Vanthoors

Der Neunelfer mit der Startnummer 911 wird allerdings im Rennen früh eine 60-sekündige Stop-and-Go-Strafe absitzen müssen, denn die Belgier wurden wegen eines Defekts zu einem nächtlichen Motorwechsel gezwungen. In Problemen war zudem Laurens Vanthoor. Auf seiner zweiten fliegenden Runde kam er von der Piste ab und beschädigte das Heck seines WRT-Audis. Am Ende landeten er lediglich auf Rang 20, dem letzten der Superpole.

Dabei lief die finale Qualifikation weitgehend ruhig ab. Die wenigen Fahrzeug waren auf der Sieben-Kilometer-Strecke relativ gleichmäßig verteilt unterwegs, darüber hinaus herrschten warme und sonnige Bedingungen. Überraschend weit hinten landete Frank Kechele. Für Vita4One Racing (BMW) konnte er nur Platz 18 herausholen. GT-Star Maxime Martin wurde unterdessen Achter; direkt dahinter landete Marc Lieb im Manthey-Porsche.

Start der 65. Auflage der 24 Stunden von Spa-Francorchamps ist Morgennachmittag um 16.30 Uhr. Zuvor wird es ab kurz nach neun noch ein 20 Minuten langes Warm-up geben.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x