Blancpain GT Serien - Auf der Jagd nach dem 23. Sieg

Heimrennen für Marc VDS Racing

BMW will beim 24-Stunden-Rennen in Spa wieder zuschlagen. Die Bayern kehren mehr oder minder in ihr Wohnzimmer zurück. In der Hinterhand: Star Maxime Martin.

Motorsport-Magazin.com - Die Freude über den ersten Podestplatz für einen BMW Z4 GT3 bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring ist noch nicht ganz verflogen, da steht für einige BMW Sports Trophy Teams schon der nächste Langstreckenklassiker auf dem Programm. Am 27. und 28. Juli findet die 65. Auflage der 24 Stunden von Spa-Francorchamps auf der legendären Ardennen-Achterbahn statt. Das belgische Team von Marc VDS Racing tritt bei seinem Heimspiel mit drei BMW Z4 GT3 an. Vita4One Racing ist mit einem weiteren BMW Z4 GT3 in der höchsten Kategorie, dem Pro-Pokal, am Start. Im Pro-Am-Klasse setzen ROAL Motorsport, TDS Racing und DKR Engineering jeweils einen BMW Z4 GT3 ein.

Die Aufmerksamkeit der belgischen Fans dürfte sich vor allem auf Marc VDS Racing richten, das in diesem Jahr mit Platz zwei bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring seine Klasse bei Marathonrennen bereits eindrucksvoll nachgewiesen hat. Wie auf der Nordschleife wird auch in Spa BMW-Werksfahrer Maxime Martin ins Lenkrad greifen. Er fährt gemeinsam mit Teamchef Bas Leinders und Yelmer Buurman den BMW Z4 GT3 mit der Startnummer drei. Das Trio gewann zuletzt den dritten Lauf der Blancpain Endurance Series in Le Castellet und kommt als Zweiter in der Gesamtwertung zum 24-Stunden-Klassiker, der ebenfalls zur Blancpain Endurance Series zählt. Im Fahrzeug mit der Startnummer vier werden sitzen Markus Palttala, Henri Moser und Nicky Catsburg. Den dritten BMW Z4 GT3 mit der Startnummer 14 pilotieren Andrea Piccini, Jörg Müller und Jens Klingmann.

Vita4One Racing tritt mit den Fahrern Frank Kechele, Greg Franchi und Stefano Colombo an. Kechele und Franchi waren schon 2012 im BMW Z4 GT3 des Teams von Michael Bartels am Start und standen als Dritte auf dem Siegerpodest.

Den Auftakt des Wochenendes bildet die Parade aller Fahrzeuge von der Rennstrecke ins Stadtzentrum am Mittwoch, 24. Juli. Das Qualifying findet am Donnerstag zwischen 20.10 Uhr und 23.10 Uhr statt, gefolgt von der Super Pole am Freitag um 18.15 Uhr. Das Rennen startet am Samstag um 16.30 Uhr und wird 24 Stunden später am Sonntag abgewinkt werden.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x