Blancpain GT Serien - Zandvoort: Das Ende der Sommerpause

Lass´ uns zum Strand

Sébastian Loeb kommt mit dem Pikes-Peak-Rekord im Rücken zurück nach Europa. Ihn erwarten 20 weitere GT3-Renner auf dem Dünenkurs im niederländischen Zandvoort.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach mehr als zwei Monaten Pause geht die FIA-GT-Serie in ihre zweite Phase. Für das Rennwochenende auf der 4,3 Kilometer langen Strecke des Circuit Park Zandvoort sind 21 GT3-Fahrzeuge angemeldet. Das sind zwar zwei weniger als in Zolder, aber noch immer eine solide Anzahl. Da das Wetter sommerlich warm werden soll, steht daher guter Rennunterhaltung nichts im Wege, zumal das prestigeträchtige Masters-Rennen der Formel 3 ebenfalls auf dem Programm steht.

Reiter nicht am Start, Vita4One-BMW noch unbesetzt

Bei den Top-Teams in der Pro-Kategorie hat sich gegenüber dem letzten Rennen nichts verändert. Laurens Vanthoor und Stéphane Ortelli reisen als Meisterschaftsführende vor ihren Audi-Teamkollegen Edward Sandström und Frank Stippler an die Nordsee. Dazu kommt noch der dritte WRT-Audi (Rast/Mayr-Melnhof) und der R8 von Phoenix Racing (Kumpen/Ide). Sébastian Loeb Racing ist wieder mit zwei McLaren vor Ort; BMW Sports Trophy Team Brasil mit zwei Z4. Je ein Mercedes ist von HTP Motorsport (Buhk/Day) und Seyffarth (Chandhok/Seyffarth) für die Profi-Wertung angemeldet.

Lamborghini wird indes wegen des Todes von Trofeo-Pilot Andrea Mamé nicht antreten, sodass die Tabellendritten Štefan Rosina und Peter Kox im Klassement zurückfallen werden. Vita4One ist zwar auf der Nennliste zu finden, allerdings sind offiziell noch keine Fahrer bestätigt worden. Nach dem Verwirrspiel zu Saisonbeginn darf man gespannt sein, ob der BMW Z4 an den Start gehen wird.

Rodrive wechselt den Hersteller, Amateure machen sich rar

In der Pro-Am haben sich einige Änderungen ergeben. Rodrive Competições wechselt von Ford auf Lamborghini und bringt nur einen Wagen nach Zandvoort. Den Gallardo wird sich Matheus Stumpf mit dem Portugiesen Patrick Cunha teilen. Außerdem haben sich Lokalmatadore angekündigt: Patrick Huisman und Max Braams werden in der Corvette von V8 Racing starten. Der Inder Armaan Ebrahim hat für dieses Wochenende mit Melroy Heemskerk statt Joulien Jousse ebenfalls einen lokalen Fahrer an seiner Seite

Die Paarungen von AF Corse, HTP, JRN, Grasser und Novadriver bleiben unverändert. In der Gentlemen-Wertung wird allerdings nur der HTP-Mercedes (Stovicek/Charouz) fahren. Durch den Wegfall des zweiten Rodrive-Ford und des zweiten Seyffahrt-SLS gibt es keine dort keine Konkurrenz mehr.

Das Qualifikationsrennen wird am Samstag um 13.45 Uhr gestartet werden. Am Sonntag wird das Feld um 11.45 Uhr zum einstündigen Hauptrennen losgelassen.

Beide Renen werden live auf der Website der FIA-GT-Serie übertragen. RTL NITRO zeigt am Sonntag um 19.15 Uhr eine Zusammenfassung des Wochenendes.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x