Blancpain GT Serien - McLaren-Pole auf dem Nürburgring

Makowiecki und Dusseldorp gehen vom ersten Startplatz ins Rennen

Beim vorletzten Rennwochenende der GT1-Weltmeisterschaft konnte sich Hexis-McLaren die Pole für das Qualifyingrennen sichern.
von

Motorsport-Magazin.com - McLaren hat die Pole für das Qualifikationsrennen der GT1-WM auf dem Nürburgring geholt. Das dreigeteilte Zeittraining konnte erst verspätet gestartet werden, weil ein GT3-Z4 in der Aufwärmrunde in die Leitplanken abgebogen war.

Die Bestzeit sicherte sich nach dem ersten von drei Abschnitten Ferrari-Pilot Toni Vilander mit 1:55.450 Minuten, der bis dahin schnellsten Zeit des Wochenendes. Rang zwei ging an den WRT-Audi von Laurens Vanthoor, gefolgt von Yelmer Buurman im BMW Z4 und Oliver Jarvis im zweiten R8.

In Q2 sah es lange nach einer guten Zeit für Mercedes aus. Bei immer wärmeren Temperaturen konnte der SLS die Reifen besser nutzen als noch vorher aber bei McLaren konnte man die Sonne noch besser in schnelle Zeiten ummünzen. Nach 15 Minuten im zweiten Segment fand man die MP4-12C von Alvaro Parente und Stef Dusseldorp mit 1:55.240 beziehungsweise 1:55.472 Minuten an der Spitze. Für Michael Bartels reichte es nicht unter die besten Acht, ebenso wenig für seine Teamkollegen und die Ferraris.

Auch im entscheidenden letzten Abschnitt der Qualifikation gab Mercedes anfangs das Tempo vor. Die erste Zeit von Marc Basseng wurde aber erst von Fred Makowiecki im McLaren unterboten, dann auch von beiden Audis. Die 1:55.024 Minuten von Makowiecki reichten mit drei Zehntelsekunden auf Vanthoor und einer halben Sekunde Vorsprung auf Jarvis zur Pole. Dahinter starten der SLS mit Thomas Jäger und die beiden Reiter-Lamborghinis.


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x