Blancpain GT Serien - Sieben BMW Z4 GT3 in Spa-Francorchamps

Saisonhöhepunkt in den Ardennen

Auch 2012 ist BMW beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps, dem vierten Lauf der Blancpain Endurance Series, mit starkem Aufgebot an Kundenteams vertreten.

Motorsport-Magazin.com - Unter anderem schickt das belgische Marc VDS Racing Team zwei BMW Z4 GT3 in das 24-Stunden-Rennen, mit dem Ziel, beim Heimspiel ganz oben auf dem Treppchen zu stehen und den 22. Gesamtsieg für BMW zu holen. Die Saison 2012 hat für die Mannschaft bereits viel versprechend begonnen: Zwei Siege und ein zweiter Platz stehen nach drei Läufen der Blancpain Endurance Series für Bas Leinders (BE), Markus Palttala (FI) und Maxime Martin (BE) zu Buche. Das Trio hat sich fest vorgenommen, seine Führung in der Gesamtwertung beim Marathon weiter auszubauen. Auch das Team von DB Motorsport schickt zwei BMW Z4 GT3 an den Start. Hinzukommt jeweils ein Fahrzeug von ROAL Motorsport, Vita4One Racing und Race Art.

Wir haben einige Eisen im Feuer, die im Kampf um Top-Platzierungen ein Wort mitsprechen möchten.
Jens Marquardt

"Die 24 Stunden von Spa-Francorchamps sind für viele unserer privaten BMW Teams, die den BMW Z4 GT3 einsetzen, das absolute Highlight der Saison", sagt BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt. " Die Leistungsdichte im Feld ist hoch, die belgischen Fans erwartet ein packendes Rennen auf einer wunderbaren Strecke. Wir haben einige Eisen im Feuer, die im Kampf um Top-Platzierungen ein Wort mitsprechen möchten. Ob das gelingt, lässt sich bei einem 24-Stunden-Rennen immer nur schwer vorhersagen. In jedem Fall hat der BMW Z4 GT3 in dieser Saison schon mehrfach bewiesen, dass er absolut konkurrenzfähig ist. Ich bin zuversichtlich, dass dies auch in Spa so sein wird."

Das 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps hat einen festen Platz im internationalen Rennkalender. Und auch einen regelmäßigen Sieger: BMW. Nicht weniger als 21 Mal haben BMW Fahrzeuge dort bis dato triumphiert. Der erste Gesamtsieg gelang 1965 den Lokalmatadoren Pascal Ickx (BE) und Gérard Langlois (BE) mit einem BMW 1800 ti. Den jüngsten Triumph fuhren Alain Cudini (FR), Marc Duez (BE) und Eric van de Poele (BE) 1998 mit einem BMW 320i ein. Im vergangenen Jahr belegten Claudia Hürtgen (DE), Edward Sandström (SE) und BMW Werksfahrer Dirk Werner (DE) im BMW Z4 GT3 des Schubert-Teams den zweiten Rang.

Am Donnerstag fahren die BMW Piloten ab 9.45 Uhr zum freien Training aus der Boxengasse. Am Abend folgen das Pre-Qualifying sowie zwei je 75-minütige Qualifying-Sessions. Im Super-Pole-Wettbewerb geht es am Freitag zwischen 15.35 und 15.55 Uhr um die besten Startplätze. Nach dem Warm-up am frühen Vormittag ist der Rennstart am Samstag um 16.00 Uhr vorgesehen.

Die BMW Teams beim 24-Stunden-Rennen von Spa im Überblick:

#3 Marc VDS Racing Team

Markus Palttala (FI), Bas Leinders (BE), Maxime Martin (BE)

#4 Marc VDS Racing Team

Bert Longin (BE), Henri Moser (CH), Mike Hezemans (NL)

#29 ROAL Motorsport

Tom Coronel (NL), Stefano Colombo (IT), Edoardo Liberati (IT), Michela Cerruti (IT)

#36 DB Motorsport

Jeroen den Boer (NL), Stéphane Lémeret (BE), Jeffrey van Hooydonck (NL)

#37 DB Motorsport

Simon Knap (NL), Andrew Danyliw (CA), Jochen Habets (NL), Léon Rijnbeek (NL)

#66 Vita4One Racing Team

Gregory Franchi (BE), Frank Kechele (DE), Mathias Lauda (AT)

#70 Race Art

Nick Catsburg (GB), Roger Grouwels (NL), Jaap van Lagen (NL), Robert Nearn (GB)


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x