Bikes - WSS - Van der Mark gewinnt Abbruchrennen

Kennedy und Sofuoglu steigen aufs Podest

Michael van der Mark führte das Rennen in Portimao an, als es fünf Runden vor Rennende wegen überraschend einsetzendem Regen abgebrochen wurde.
von

Motorsport-Magazin.com - Zum Start des 18 Runden langen Rennens der Supersport-Weltmeisterschaft hatte sich der leichte Regen, der im ersten Superbike-Rennen eingesetzt hatte, über dem Kurs in Portimao wieder verzogen. Die Wolken blieben. Fünf Runden vor Rennende setzte erneut leichter Regen ein, der immer stärker wurde. Schließlich wurde das Rennen frühzeitig beendet: Michael van der Mark siegte vor Jack Kennedy und Kenan Sofuoglu und baute seine WM-Führung damit weiter aus und liegt nun mit 160 Punkten deutlich vor Cluzel mit 107 Zählern.

Pole-Mann Sofuoglu erwischte einen guten Start und ging in der ersten Kurve vor van der Mark und Jules Cluzel in Führung. Kennedy, Patrick Jacobsen und Florian Marino folgten dahinter. Raffaele de Rosa, Lorenzo Zanetti, Massimo Roccoli und Kev Coghlan komplettierten die frühen Top-10. Cluzel ging noch in der zweiten Kurve an van der Mark vorbei auf Position zwei. Alex Baldolini stürzte noch in der ersten Runde und schied aus. Kennedy kämpfte in der zweiten Runde auf Platz zwei nach vorn und verwies Cluzel und van der Mark hinter sich.

Kenan Sofouglu verschenkte seine Siegchancen mit einem Verbremser - Foto: WorldSBK.com

In der fünften Runde schnappte sich Kennedy den Vizeweltmeister und übernahm die Führung, nachdem beide bereits knapp eine Sekunde Vorsprung auf die Verfolger herausgefahren hatten, der sich durch nach und nach aber wieder verringerte. Beim Überholversuch in der sechsten Runde bremste Sofuoglu zu spät, musste von der Strecke ab und fiel danach auf Rang drei hinter van der Mark zurück. Eine Runde später bremste sich der WM-Leader an Kennedy vorbei und übernahm die Rennführung.

Cluzel verbremste sich in der neunten Runde, kam von der Strecke ab und fiel damit von Position vier auf Rang fünf hinter de Rosa zurück. Nur eine Runde passierte dem Franzosen exakt das Gleiche und er fiel ans hintere Ende des Feldes zurück. Roberto Tamburini schied derweilen frühzeitig aus. Zur Rennmitte lag van der Mark noch immer knapp vor Kennedy an der Spitze. Auch Sofuoglu war wieder in Schlagdistanz. De Rosa und Jacobsen folgten. Zanetti, Coghlan, Florian Marino, Roberto Rolfo und Ratthapark Wilairot lagen unter den besten Zehn

Sieben Runde vor Rennende überholte Sofuoglu auf der Start-Ziel-Geraden Kennedy erneut. Wieder verbremste sich der Kawasaki-Fahrer und musste sich hinter dem Iren einordnen. Nur etwas später machte Kennedy einen Fehler und Sofuoglu konnte vorbeischlüpfen. Gleichzeitig begann es - wie schon im Superbike-Rennen - erneut leicht zu tröpfeln. Cluzel bog in die Boxengasse ein. In Runde 14 wurde das Rennen abgebrochen, da der Regen immer stärker wurde und die Supersport-Piloten gefährdete.

Van der Mark führte zu diesem Zeitpunkt knapp zwei Sekunden vor seinen Verfolgen und feierte damit einen frühzeitigen Sieg. Kennedy wurde als Zweiter gewertet. Sofuoglu folgte auf Position drei. De Rosa verpasste das Podest als Vierter. Jacobsen wurde Fünfter, während Zanetti als Sechster gewertet wurde. Coghlan, Marino, Rolfo und Roccoli komplettierten die Top-10. Wilairot, Alessandro Nocco, Marco Bussolotti, Valentin Debise und Fabio Menghi nahmen die letzten Punkte mit.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x