Bikes - WSS - Sofuoglu holt die Portimao-Pole

Nach Sturz zur Spitze

Kenan Sofuoglu sicherte sich die Pole Position vor dem achten Saisonrennen in Portugal. Michael van der Mark und Jules Cluzel waren dicht dran.
von

Motorsport-Magazin.com - Zur Qualifikation der Supersport-Piloten in Portimao hatte sich der portugiesische Asphalt auf über 40 Grad erhitzt. Schwierige Bedingungen, die Vizeweltmeister Kenan Sofuoglu am besten meistern konnte. Der türkische Fahrer gab eine schnellste Runde von 1:45.924 Minuten vor und sicherte sich damit die Pole Position vor dem achten Rennen der Saison. Michael van der Mark belegte am Ende der 45-minütigen Session den zweiten Rang. Dem WM-Leader fehlten nur 0.078 Sekunden auf Sofuoglu.

Jules Cluzel schnappte sich den letzten Platz in der ersten Startreihe und verlor 0.165 Sekunden auf den Pole-Setter. Jack Kennedy belegte Rang vier vor Raffaele de Rosa und Lorenzo Zanetti. Kev Coghlan wurde in den letzten Minuten auf Position sieben verwiesen und wird demnach die dritte Startreihe vor Patrick Jacobsen und Florian Marino anführen. Jacobsen stürzte auf seiner letzten Runde beim Versuch, seine Zeit noch herunterzuschrauben.

Strafe für Wilairot

Massimo Roccoli kam zu Beginn der Session zwar von der Strecke ab, belegte am Ende aber noch Rang zehn vor Roberto Tamburini und Roberto Rolfo. Marco Bussolotti, Ratthapark Wilairot und Valentin Debise angelten sich die letzten Plätze unter den schnellsten 15. Allerdings bekam Wilairot später noch vier Strafpunkte aufgebrummt, weil er während der Session die Ideallinie bei langsamem Tempo blockierte. Alessandro Nocco kämpfte mit technischen Problemen und landete am Ende nur auf Position 21.

Das dritte Freie Training

Die Supersport-Piloten fuhren vor ihrer Qualifikation am Samstagvormittag bereits ein drittes Freies Training, das van der Mark knapp dominierte. Mit einer Spitzenzeit von 1:45.659 Minuten verdrängte er Sofuoglu von der Trainingsspitze. Der Kawasaki-Pilot sicherte sich allerdings nur 0.080 Sekunden hinter dem Niederländer den zweiten Rang. Cluzel, Kennedy und Coghlan komplettierten die Top-5. Nacho Calero stürzte in Kurve sieben. Gegen Ende der Session flog auch Sofuoglu ab. Beide blieben glücklicherweise unverletzt.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x