Bikes - WSS - Cluzel führt Tag eins in Misano an

Van der Mark und Wilairot in den Top-3

Jules Cluzel sicherte sich am Freitagnachmittag in Misano die Trainingsspitze. Michael van der Mark und Ratthapark Wilairot landeten knapp dahinter.
von

Motorsport-Magazin.com - Beste Bedingungen zum Start des siebten Superbike-Rennwochenendes in Misano. Die Supersport-Fahrer fuhren am Freitagmorgen ihr erstes Freies Training und legten am Nachmittag mit einer zweiten Session nach, die Jules Cluzel mit einer Spitzenzeit von 1:39.651 Minuten dominierte. Der Franzose kann das Rennwochenende trotz Ausstiegs seines Teams dank Unterstützung von MV Agusta bestreiten und machte direkt einmal klar, warum er in die World Supersport gehört. Michael van der Mark kam nicht an seinem Konkurrenten vorbei und landete mit 0.126 Sekunden Rückstand auf Rang zwei.

Ratthapark Wilairot fehlten 0.197 Sekunden auf Cluzel. Er belegte den dritten Rang vor Vizeweltmeister Kenan Sofuoglu. Lorenzo Zanetti sicherte sich den letzten Platz unter den Top-5 und fuhr damit schneller als Patrick Jacobsen, Raffaele de Rosa und Roberto Tamburini. Jack Kennedy und Florian Marino schnappten sich die letzten Plätze unter den Top-10, gefolgt von Massimo Roccoli und Roberto Rolfo, die allesamt noch innerhalb einer Sekunde von Cluzels Bestzeit lagen. Kev Coghlan, Alessandro Nocco und Fabio Menghi folgten. Kevin Wahr landete mit 1.694 Sekunden Rückstand auf Rang 17.

Das erste Freie Training

Am Morgen gab van der Mark die Bestzeit mit einer 1:40.225 Minuten vor. Sofuoglu und Cluzel landeten hinter ihm, während Marino und Coghlan die Top-5 im ersten Freien Training komplettierten. Ferruccio Lamborghini und Luca Marconi stürzten gleich zu Beginn der Session, worauf diese kurzzeitig unterbrochen wurde. Auch Coghlan flog in der ersten Session des Tages ab. Gegen Ende der ersten 45 Minuten stürzten auch Zanetti und Marco Bussolotti.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x