Bikes - WSS - Van der Mark schlägt Cluzel im Foto-Finish

0.018 Sekunden entscheiden über den Sieg in Malaysia

Michael van der Mark setzte sich im sechsten Saisonrenne in Sepang haarscharf gegen Jules Cluzel durch. Kenan Sofuoglu kletterte wieder aufs Podest.
von

Motorsport-Magazin.com - Heiße malaysische Bedingungen brachten den Supersport-Piloten am Sonntagmittag ideale Bedingungen zum ersten Rennen auf dem Sepang International Circuit. Nachdem Jules Cluzel in den Trainingssessions dominiert hatte, führt Kenan Sofuoglu das 14 Runden lange Rennen zunächst an, musste nach einem Fehler aber Michael van der Mark und Cluzel vorbeilassen. Der Niederländer feierte schließlich einen knappen Sieg und baute seine WM-Führung damit auf 43 Punkte aus.

Van der Mark erwischte einen guten Start, allerdings bog Sofuoglu vor Pole-Setter Cluzel, Lorenzo Zanetti und dem WM-Leader in die erste Kurve ein. Roberto Rolfo, Patrick Jacobsen, Wildcard-Pilot Zaqhwan Zaidi, Roberto Tamburini, Ratthapark Wilairot und Kev Coghlan bildeten die vorübergehenden Top-10. In der zweiten Runde ging van der Mark an seinem Teamkollegen vorbei auf Position zwei hinter Sofuoglu und Cluzel, während sich Coghlan nach verhaltenem Start weiter nach vorn arbeitete. Vladimir Ivanov stürzte im hinteren Feld.

Kenan Sofuoglu verbremste sich und verlor dadurch die Führung - Foto: Kawasaki

Fraser Rogers stürzte in Runde vier. Nur eine Runde später ging Coghlan bei seiner Aufholjagd zu Boden und musste das Rennen frühzeitig beenden. Zur Rennmitte führte Sofuoglu noch immer vor Cluzel und van der Mark. Rolfo lag auf Position vier vor Zanetti. Dahinter hatte sich eine erste Lücke von über einer Sekunde gebildet. Tamburini, Raffaele de Rosa, Wilairot, Jacobsen und Zaidi bildeten die Verfolgergruppe. Noch in der siebten Runde gingen van der Mark und Rolfo an Cluzel vorbei und verschoben den Franzosen damit zunächst auf Position vier.

In der folgenden Runde bremste Sofuoglu am Ende der Start-Ziel-Geraden zu spät und musste weit gehen. Van der Mark nutzte die Gunst der Stunde und eroberte die Führung. Auch Rolfo und Cluzel gingen am Vizeweltmeister vorbei. Nacho Calero schied währenddessen aus. Fabio Menghi stürzte in der zehnten Runde. Kennedy bremste in Runde elf zu spät und riss Tamburini mit vom Bike. Florian Marino flog nur wenige Sekunden später gemeinsam mit den beiden in den Kies und hatte Glück, keines der herumliegenden Bikes zu erwischen.

Nachdem van der Mark versucht hatte, an der Spitze davonzufahren, konnte Cluzel in den letzten Runden wieder aufholen und eröffnete ein taktisches Duell um den Sieg. Dahinter kämpfte Sofuoglu hart gegen Rolfo um den letzten Podestplatz. In Kurve neun schnappte sich Cluzel auf der letzten Runde den WM-Führenden, der auf der Gegengeraden versuchte zurückzuschlagen. Cluzel verbremste sich unter Druck. Van der Mark fuhr im Foto-Finish wenige Zentimeter vor Cluzel ins Ziel. Sofuoglu setzte sich dahinter hinter Rolfo durch und schnappte sich den letzten Podestplatz.

Zanetti eroberte den fünften Rang, während Wilairot Sechster wurde. De Rosa, Jacobsen Wildcard-Ass Zaidi und Marco Bussolotti landeten ebenso unter den Top-10. Christian Gamarino, Riccardo Russo, Alessandro Nocco, Vladimir Leonov und Toni Covena nahmen die letzten Punkte aus Malaysia mit.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x