Bikes - WSS - Van der Mark gibt in Sepang Gas

Cluzel fährt Tagesbestzeit

Michael van der Mark gab das Tempo im zweiten Freien Training der World Supersport in Malaysia vor. Jules Cluzel war am Morgen allerdings schneller.
von

Motorsport-Magazin.com - Bei 32 Grad Lufttemperatur wurden die Supersport-Piloten von typisch malaysischem Wetter zum ersten Mal auf dem Sepang International Circuit empfangen. Nach einer ausgedehnten ersten Session am Freitagmorgen, führte Michael van der Mark das zweite Freie Training am Nachmittag mit einer schnellsten Runde von 2:09.575 Minuten knapp an. Florian Marino landete nur 0.077 Sekunden hinter dem WM-Führenden.

Roberto Rolfo fuhr die drittschnellste Zeit und landete damit noch knapp vor Kev Coghlan. Jules Cluzel fuhr mit 0.293 Sekunden Rückstand zu Platz fünf, nachdem er am Morgen die schnellste Runde des Tages zurückgelegt hatte. Kenan Sofuoglu sicherte sich den sechsten Rang vor dem malaysischen Wildcard-Pilot Zaqhwan Zaidi. Raffaele de Rosa, Lorenzo Zanetti und Patrick Jacobsen komplettierten die Top-10. Roberto Tamburini und Marco Bussolotti belegten in der zweiten Session die Ränge elf und zwölf. Jack Kennedy, Ratthapark Wilairot und Vladimir Leonov folgten. Wilairot war dabei schon zu Beginn der Session in Kurve vier gestürzt, konnte aber weiterfahren.

Das erste Freie Training

In der ersten Session am Freitagmorgen hatte Cluzel mit einer schnellsten Runde von 2:09.423 die Nase vorn. Wilairot, der den Kurs wie Cluzel aus GP-Zeiten kennt, fuhr die zweitschnellste Zeit und landete nur 0.044 Sekunden hinter dem Franzosen. Marino belegte Rang drei vor van der Mark und Sofuoglu. Toni Covena und Riccardo Russo stürzten in der ersten auf 75 Minuten ausgedehnten Session. Sofuoglu, Jacobsen und Russo machten einen Ausflug über den Streckenrand.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x