Bikes - WSS - Zanetti: Sieg für Senna und Antonelli

Gänsehautstimmung in Imola

Lorenzo Zanetti freute sich in Imola über seinen allerersten WSS-Sieg und widmete diesen zwei verstorbenen Fahrern.
von

Motorsport-Magazin.com - "Das war ein unglaubliches Wochenende", begann Lorenzo Zanetti nach seinem allerersten Supersport-Sieg in Imola. "Wir waren das ganze Wochenende über stark, aber vor dem Rennen spürte ich schon ein bisschen Druck. Das ist schließlich mein Heimrennen und ich wollte keine dummen Fehler machen und die Fans hier damit enttäuschen." Der Italiener, der in Moskau 2013 in den tödlichen Unfall Andrea Antonellis verwickelt war, ergänzte: "Ich denke, dass Ayrton [Senna] mir bei diesem Sieg geholfen hat. Andrea Antonelli, dieser Sieg ist für dich! Ich denke, das ist das Mindeste, was ich geben kann."

Michael van der Mark freute sich nach seinem Sieg in Assen über den zweiten Rang. "Wunderbar! Wir hatten am Freitag und Samstag noch viele Probleme und konnten keine wirklich schnelle Runde fahren. Heute Morgen haben wir eine Lösung gefunden und hatten dann ein echt gutes Rennen. Bei Patas Heimrennen Zweiter zu werden ist unglaublich. Lorenzo ist ein wirklich starkes rennen gefahren. Ich bin glücklich, dass wir für Pata hier auf P1 und P2 stehen", fasste der Niederländer, der die WM aktuell punktgleich mit Florian Marino anführt, zusammen.

Marino landete auf der dritten Position und erklärte: "Das Wochenende war schwierig. Gestern Abend hätte ich nie gedacht, dass ich es hier aufs Podest schaffe. Aber ich habe nicht aufgegeben und immer weiter gepusht. Danke an mein Team, das mich wirklich stark unterstützt."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x