Bikes - WSS - Cluzel holt sich die Pole in Imola

Wahr im Kampf um die Top-10 knapp geschlagen

Jules Cluzel schnappte Kenan Sofuoglu in letzter Minute der Qualifikation von Imola die Pole Position vor der Nase weg.
von

Motorsport-Magazin.com - Bei bestem italienischen Wetter starteten auch die Supersport-Piloten in Imola zur Qualifikation vor ihrem vierten Saisonrennen in Imola. Nur etwa 20 Minuten vor Ende der Session verabschiedete sich Raffaele de Rosas Motor und sorget für eine Trainingsunterbrechung. Kein Problem für Jules Cluzel. Nachdem der Franzose Kenan Sofuoglu lange an der Spitze beobachtet hatte, schlug er auf seiner letzten Runde zu und fuhr mit einer Bestzeit von 1:51.110 Minuten am Vizeweltmeister vorbei auf die Pole.

Sofuoglu hatte keine Zeit mehr zum Reagieren und musste sich um 0.216 Sekunden auf Position zwei geschlagen geben. Lokalmatador Lorenzo Zanetti sicherte sich den letzten Platz in der ersten Startreihe. Kev Coghlan belegte den vierten Rang vor Roberto Tamburini und Assen-Sieger Michael van der Mark. Patrick Jacobsen fuhr zu Position sieben vor Florian Marino und Vladimir Leonov, die am Sonntag die dritte Startreihe bilden werden.

Roberto Rolfo angelte sich den letzten Platz unter den Top-10 und ließ Marco Bussolotti knapp hinter sich. Kevin Wahr konnte sich steigern, stand lange Zeit auf Position zehn und nahm nach der 45 minütigen Qualifikation den zwölften Platz ein. Dem Deutschen fehlten 1.646 Sekunden auf die Spitze. Er wird aus der vierten Startreihe ins Rennen gehen. Fabio Menghi, Riccardo Russo und Ratthapark Wilairot komplettierten die Top-15.

Das dritte Freie Training

Zanetti hielt die Spitze noch im dritten Freien Training am Samstagmorgen. Mit einer schnellsten Runde von 1:51.611 Minuten ließ er Coghlan knapp hinter sich. Van der Mark, Marino und Sofuoglu komplettierten die Top-5. Nach einem Sturz, in dem er glücklicherweise unverletzt blieb, kam Wahr mit 1.944 Sekunden Rückstand zur Spitze auf Position 17 an. Alex Baldolini und Fraser Rogers kämpften mit technischen Problemen, Christian Gamario stürzte in Kurve sieben und Menghi und Toni Covena kamen kurzzeitig von der Strecke ab.

Update: Bei der technischen Kontrolle wurde festgestellt, dass Sofuoglu und seine Kawasaki 200 Gramm zu schwer waren. Der Türkre bekam eine Strafe aufgebrummt und wurde auf Startplatz fünf zurückgesetzt. Damit rückt Zanetti auf Rang zwei und Coghlan in die erste Startreihe vor. Auch Roberto Tamburini rutscht einen Startplatz nach vorn und führt die zweite Reihe nun vor Sofuoglu und van der Mark an.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x