Bikes - WSS - Sofuoglu fährt souverän zur Pole

Verfolger holen auf

Kenan Sofuoglu sicherte sich die erste Pole-Position des Jahres auf Phillip Island. Michael van der Mark und Roberto Tamburini folgten ihm.
von

Motorsport-Magazin.com - Trotz bewölktem Himmel fuhren die Piloten der World Supersport am Samstag auf Phillip Island eine hart umkämpfte Qualifikation auf trockener Strecke, die durch Enten auf der Strecke wenige Minuten vor Ende sogar kurz unterbrochen wurde. Wie in allen Sessions zuvor hatte Kenan Sofuoglu auch am Samstagnachmittag die Nase vorn. Allerdings fuhren seine Gegner im Laufe des Wochenendes immer weiter an ihn heran.

Dennoch sicherte sich der Kawasaki-Pilot mit einer schnellsten Runde von 1:32.769 Minuten die Pole-Position zum ersten Rennen der Saison. Michael van der Mark musste sich mit 0.252 Sekunden hinter Sofuoglu einordnen, verringerte seinen Rückstand im Laufe des Samstags aber. Roberto Tamburini fuhr zum dritten Startplatz. Der Kawasaki-Fahrer büßte 0.521 Sekunden auf seinen Markenkollegen ein und lag nur knapp vor Kev Coghlan und Patrick Jacobsen. Vladimir Leonov sicherte sich den sechsten Startplatz.

Der Fahrer des Yakhnich Motorsport Teams landete auf seiner MV Augusta vor einer Honda-Armada aus Raffaele de Rosa, Ratthapark Wilairot, Lorenzo Zanetti und Bryan Staring, der in der letzten Saison noch MotoGP fuhr. Zanetti stürzte in den letzten Minuten allerdings schwer, zog sich Verletzungen an der Hand zu und könnte am Sonntag nicht an den Start gehen. Florian Marino belegte den elften Platz vor Billy McConnell. Kevin Wahr, der einziger deutscher Pilot im Feld ist, fuhr mit 1.748 Sekunden Rückstand auf Sofuoglu zu Startposition 13. Jules Cluzel und Christian Gamarino folgten hinter dem Yamaha-Piloten.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x